[Prev][Next][Index]

Sat-Info Nr. 314/97, vom 14.11.97




                                                                           
                       Berlin, den 14.11.1.97

Sat-News Nr. 314/97, vom 14.11.97 (Autor: Norbert Schlammer):

Arab. 30E:
Um 18.30 Uhr auf 3,967 GHz, rz, Übertragung in Arabisch.
Ebenfalls auf 4,085 GHz, rz, AP TV Beirut, sowie auf 4,102 GHz, rz, Qatar
Doha.

Kop. 28,5E:
Ab 20 Uhr, auf 12,732 GHz, v, drdish@tv.
Auf 12,658 GHz, v, um 19 Uhr Übertragung Südwest Fernsehen. Um 19.50 bis 20

Uhr Wetter aus Gais in der Schweiz von der Kachelmann AG für die ARD.
Auf 12,732 GHz, v, Übertragung für RTL.
Auf 11,549 GHz, v, ab 19.30 Uhr, Pro Christ aus Nürnberg, mit mehreren
Sprachen 
auf den Tonunterträgern, 6,60 Engl., 7,02 Deutsch, 7,20 Ital., 7,38 Poln.,
7,56 Türk., 
7,74 Russisch, 7,92 Franz. und 8,10 MHz, in Tschechisch.

Eut. 25,5E:
Um 19.45 Uhr auf 11,172 GHz, h, Übertragung in Englisch, SIS05 UKI 30.

Astra 19,2E:
Auf Transponder 30, 11,656 GHz, h, ist jetzt ein Balkentestbild und die
Ansage: 
Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg, Fernsehen 3. Programm zu hören und zu 
lesen, daß dies TESTBETRIEB ORB-Potsdam, OSL 2 - B 2 ist.

Eut. 16E:
Nachts ab 01.00 Uhr sendet z.Zt. ein Erotic-TV aus den USA, Offen in PAL,
Ton 
6,50 MHz, auf 11,575 GHz, v. Name ist Eros TV.

Eut. 13E:
Neu Kanäle gibt es auf dem TPS-Transponder auf Hotbird 3, 12.149,00 MHz, v.
Dort 
sendet jetzt LCI, Eurosport, TPS Accueil, TPS Promo, Canal Auto, Miniguide,
Meteo 
expres, Loeil du hibou, RMN und TV5. Bis auf TPS Accueil und TPS Promo ist

allerdings alles "zu".

Eut. 10E:
Auf 11,162 GHz, h, um 19.15 Uhr, Übertragung in Hebräisch für das
israelische 
Fernsehen aus London, Korrespondentenbericht.

Eut. 7E:
Auf 11,054 GHz, h, um 19.30 Uhr, Korrespondentenbericht aus Beirut in
Arabisch, in 
offenem PAL.

Int. Star, 21,5W:
Um 19.45 Uhr, auf 11,498 GHz, h, via WTN London, Übertragung for NTV
Moscow. 
Auf 11,471 GHz, v, Übertragung für DW-TV.

Int. 22W:
Tele Sahel, das wir bisher stets als "Stummfilmprogramm" sehen konnten, da
der 
Ton in SCPC war, hat nun auch analogen TV-Ton auf 6,60 MHz. Frequenz ist
3,917 
GHz, rz, Sendenorm Secam.

Ein schönes Wochenende, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.

Da ich ja soeben hören konnte, daß die neue Software für den Mediamaster
9200 
seit heute verfügbar ist, will ich dazu noch ein paar Worte sagen.

Sie hat sehr starke Ähnlichkeit mit der Software die der Mediamaster 9600S
enthält, 
weist aber auch einige Änderungen auf.
Das Haupmenü enthält die Auflistungen TV Programm, Musik Programm, TV
Kanäle 
und Musikkanäle. Außerdem CD, Kindersicherung, Nachricht, Installation.
Das Menü kann in den Sprachen Svenska, English, Deutsch, Italiano, Francais
und 
Espanol, eingestellt werden.
Neu gegenüber dem 9600S ist bei Antennenkonfiguration die Eistellung SMATV 
oder IF-Frequenz Kanaleingabe.
An Satelliten kann eingestellt werden Astra, Hotbird, Thor, Sirius Other 1,
Other 2.
Der 9600S hat zusätzlich Hispasat und Other 3, jedoch fehlt die
SMATV-Einstellung.
Die LOF-Einstellung ist die Gleiche wie beim 9600S. Nämlich Diseq, 9.750,
10.000, 
10.050, 10.985, 11.200, 11.475, 5.150 und 0.000, d.h. dort kann eine LOF 
eingegeben werden, die nicht verfügbar ist.
Es gibt die Untermenüs: Antennenkonfiguration, Kanalsuche, Eingabe
TV-Kanäle, 
Eingabe Musik Kanäle, Spracheneinstellungen, Systemeinstellungen und 
Automatische Installation.
Eine Einstellung wird sicher alle DXer Herzen höher schlagen lassen,
nämlich unter 
Kanalsuche, da gibt es die normale Kanalsuche bei der man Netzsuche
abstellen 
kann, vor allem für Pakete geeignet, und dann... die spezielle Kanalsuche,
in der die 
automatische Pidsuche, bzw. Suche mit Pideingabe möglich ist. Das hatte
bisher nur 
der 9600S, soweit mir bekannt ist. Allerdings, wer nun denkt, er nehme sich
die 
nomale Liste mit den Pids aus dem Internet, die ich geschrieben hatte, der
irrt, denn 
es muß erst der Pid in Dezimalzahlen umgerechnet werden. Das kann sicher
Herr 
Bauerfeind besser erläutern als ich, aber wer mich anruft, dem sage ich
auch dies.
Ach so, ja Diseq-fähig ist Mascom durch die neue Software auch.
Rote Menü geht ebenfalls, naja, was soll ich viel erläutern, wer das Gerät
hat, kann 
ja alles selbst ausprobieren. Wird der spezielle Suchlauf benutzt, wird
meines 
Wissens auch kein Feed überschrieben, jedoch ist es möglich, daß Kanäle
dann 
doppelt sind, die vorher bereits über den normalen Suchlauf eingeladen
wurden. 
Doch auch das rauswerfen unbeliebter Kanäle ist völlig problemlos, das
geschieht 
über den Menüpunkt Eingabe TV-Kanäle für TV, sowie Eingabe Musik Kanäle.
Auch 
das Sortieren ist dort möglich.
Wie ich feststellte gibt es Probleme beim Empfang von Feeds, die nur wenige
MHz, 
auseinander liegen. So ist es mir weder über den normalen TV-Suchlauf, noch
über 
den speziellen Suchlauf mit automatischer Pidsuche gelungen Kanal Fem auf 
Kopernikus 28,5E einzulesen, obwohl der Empfang über das rote Menü möglich
ist. 
Erst nachdem die entsprechenden Pids bei der speziellen Kanalsuche (Dezimal

umgerechnet) eingegegen wurden, war der Empfang möglich. Diese Probleme
gibt 
es mit der d-box von DF1 nicht, jedoch werden dort ja einige Feeds wieder 
überschrieben.
Ansonsten konnte ich mich heute selbst davon überzeugen, daß es möglich
ist, 
problemlos Software auf die d-box zu überspielen, d.h. ältere Versionen der
DF-1 
Software und wie auch Herr Bauerfeind heute in der Sendung mitteilte, auch 
Versionen des Mediamaster. Allerdings nicht die vom 9600S. Die d-box
funktioniert 
mit der neu aufgespielten Software anschließend problemlos.
Auch die pay-per-view Kanäle von DF1, die bei der vorigen Mediamaster 9200-
Version nicht mit eingelesen wurden, sind mit der neuen Version nun
vorhanden.
Freilich sollte sich Jeder vorher vergewissern, daß er zu keinem 
"Technikkurpfuscher", bzw. wenn er es selbst kann, sich vorher ausreichend 
informieren.
Da soeben ein Video zu dremote lief, es funktioniert nicht für den
Mediamaster 
9600S und die neue Softwareversion des Mediamaster 9200. Da bewegt sich
dort 
Nichts! Geht jedoch problemlos mit der d-box Software 3.1.

Wer mehr zu der Thematik wissen will, kann mir ja eine e-mail schicken,
oder 
einfach unseren Herrn Digidoc befragen.




[Other mailing lists]