[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 313/97, vom 13.11.97




                                                                           
                       Berlin, den 12.11.1.97

Sat-News Nr. 313/97, vom 12.11.97 (Autor: Norbert Schlammer):

Thaicom 78,5E:
Auf den beiden auch hier empfangbaren digitalen Thai-Transpondern nichts
Neues.
Auf 3,520 GHz, h, mit 26,666 und 3/4, weiterhin Service 1 bis 8 und 2x
Channel 5 
auf Sendung, einmal in normalem Bildformat einmal in 16:9, Rest
Balkentestbilder 
mit Meßton.
Auf 3,880 GHz, h, mit 27,500 und 3/4, wie bisher 7 Kanäle aufgeschaltet,
davon 5 
mit Programmen und 2 mit Balkentestbildern, auf denen jedoch auch keine
Meßtöne 
sondern Programmtöne zu hören sind.

Pan. 68,4E:
Um 9 Uhr auf 4,035 GHz, h, Business TV von Shell, parallel auch auf Int.
Star, 
21,5W.

Kop. 28,5E:
Um 8.35 Uhr, auf 12,658 GHz, v, Wetter für das ARD-Morgenmagazin.
CH/A, also Sat 1, gibt es inzwischen 3x mit der gleichen Kennung und den
gleichen 
Symbolraten und FEC, auf dem Satelliten. Nämlich auf 11,621, 11,631 und
11,643 
GHz, h. Die technischen Daten sind 8,447, 1/2, 4133/41B3. Allerdings gelang
es mir 
bisher noch nie, per Handeingabe, Bild und Ton davon zu empfangen. Das
klappte 
nur mit Remote von Hr. Eichler entwickelt. Jedoch geht dieses Programm nur
mit der 
d-box nicht mit dem Mediamaster mit der Version 3.0., der wird von dieser
Software 
gar nicht angesprochen, da ruckt und zuckt Nichts!

Astra 19,2E:
Auf dem CanalSatellite Transponder 12421,00 MHz, v, den die d-box nur über
den 
manuellen Suchlauf einlädt, sind die gleichen Kennungen wie bisher
vorhanden, 
jedoch keine Dias mehr aufgeschaltet. Statt dessen läuft dort ein Trailer
von RMC 
für das morgige Popkonzert aus Paris, sowie auf mehreren Kanälen der
gleiche 
Spielfilm (jedoch nicht der, der bisher dort zu sehen war). Allerdings ist
das Ganze 
leider tonlos.
Auf dem Testtransponder von DF1, 12480,00 MHz, v, sind neue Kennungen zu 
sehen. Außer Kanal1 bis 5, sind dort noch 2 Kanäle ohne Kennung, sowie 
HelloWorld und HelloC+++, aufgeschaltet.

Eut. 13E:
BBC Prime auf 11.602,00 MHz, v, mit 5,632 und 3/4 ist seit gestern codiert.
Da 
helfen auch Pids nicht weiter!
Wie mir mitgeteilt wurde lag das "verschwinden" der RAI nicht an der d-box,
sondern 
am Sender. Der nutzt jetzt nämlich zwar den gleichen Transponder, aber hat
den 
Datenstrom auf einen anderen Teil davon umgeschaltet, so daß Eutelsat
empfiehlt, 
die RAI-Programme neu einzuladen, da sie auf den bisher in der box
gespeicherten 
Datenströmen nicht mehr senden. Gestern war tagsüber übrigens auch RAI 
International auf 11.464,00 MHz, v, mit 4,400 und 7/8, nicht auf Sendung.
Erst am 
Abend tauchte es, mit dem Radio, wieder auf!
Im Paket der Slowenen/Kroaten TV-Programme ist sind nun auch alle Radio
unter 
Radio zu finden und jeweils 3 aus Kroatien und 3 aus Slowenien, auf
Sendung. Vom 
3. slowenischen TV-Programm ist allerdings bisher noch Nichts zu sehen, wie
bisher 
Balkentestbild mit dem TV-Ton von SLO1. Danke für den Hinweis an OM Frank 
Jaedicke.

Eut. 10E:
Olay hat heute seinen guten Tag, ist Offen! Ob das so bleibt, muß
abgewartet 
werden. Frequenz 11.014,00 MHz, h, mit 3,054 und 7/8, Pids sind zum Empfang

nicht notwendig, sind 4021/4022.
Auch auf 11.004,00 MHz, h, waren heute mit den gleichen technischen
Parametern 
und Offen, mehrfach türkische Übertragungen aufgeschaltet.

Tele X, 5W:
Um 9 Uhr auf 11,602 GHz, lz, Affärs-Übertragung in Schwedisch.
Seit gestern kann ich auf 12.722,00 MHz, mit 5,424 und 1/2, unter
DIGITAL-SNG, 
TV4 Dänemark empfangen werden. Die Pids sind 4022/4023.

Int. 1W:
Auf 11.458,00 MHz, h, ist mit 3,149 und 3/4, zusätzlich zu den bisherigen
Radios 
test.. aufgeschaltet. Dort ist Musik zu hören.

Amos 4W:
Wer gern TV-Ton ohne Bild empfangen möchte, kann dies auf 11.224,00 MHz, h,
mit 
27,500 und 3/4, unter SMAX und Z+. Dort ist zwar da das TV-Bild codiert,
der Ton ist 
jedoch zu hören! Allerdings nur über das interne Menü.

Tel. 5W:
Tja, was braucht heute der Sat-DXer, der sich in Digitalien aufhält? Nee,
TV-
Programme nicht, dafür muß er zahlen, meinen zumindest die
Programmanbieter! 
Sie "erziehen" den mündigen Digital-Sat-DXer, allmählich zum treuen
Radiohörer, 
denn davon erlauben sie ihm z.Zt. doch mehrere Pakete zu hören! Der
"Abgang" 
von DMX aus Europa scheint wohl doch etwas Wirkung zu haben, so denken sie 
vorerst vor allem an die TV-Vermarktung. Nun, uns soll das allemal Recht
sein, 
meine ich! Seit gestern sind auf 12.584,00 MHz, v, mit 27,500 und 3/4,
insgesamt 4 
Kennungen aufgeschaltet. Zu TVE 1, das ständig zu ist und OCCA 1, wo 
gelegentlich offene Übertragungen sind (gestern Abend von TV3 Serveis 
Informatius), kamen die Kennungen Mediacast und EVEN hinzu. Sind allerdings

"zu"!

Int. Star, 21,5W:
Auf 11,678 GHz, v, ab 9 Uhr, Business TV von Shell.

TDRS 47W:
Tja, daß dort etwas sendet, was wahrhaftig zu sehen ist, hätte ich
eigentlich auch 
nicht gedacht! Aber nun weiß ich das es so ist, zumindest war dies am
gestrigen 
Abend der Fall. Von SRT, dem Serbenprogramm aus Pale hat man schon lange 
nichts mehr auf Satellit gesehen, denn auf 10E, da senden ja nur die
Serben aus 
Belgrad. Tja, wo hat sich wohl so ein Programm "versteckt"? Hier auf 47W,
in 
MPEG 2, auf 4.120,00 MHz, h, mit 4,583 und 1/2, Offen! Pids für alle, die
nicht ohne 
diese leben wollen, sind 4021 und 4022.
Da mich heute und während der vergangenen Tage mehrere "entnervte"
Telefonate 
von Kunden erreichten, die die netten Mini-Mini-Flachantennen kauften, da
die doch 
so schön aussehen und von der Herstellerfirmen so gute
Empfangseigenschaften 
bescheinigt kommen, hier nochmals mein Hinweis. Im C-Band gilt, wie im
Ku-Band, 
je mehr Blech, sprich Spiegeldurchmesser auf dem Dach, umso mehr kann
analog 
empfangen werden. Bei Digital-TV ist es ein wenig anders, denn geht der
Beam 
nicht hierher ist sowieso nichts zu machen und ist die Schüssel zu groß,
d.h. die 
Eingangssignal zu hoch, so hat zumindest die d-box häufig was dagegen und
sagt 
dann ebenfalls kein Empfang oder meldet sich mit ständigem Zwitschern und 
Aussetzern.
Lange Rede, kurzer Sinn, mit 360cm hatte ich beim Empfang von SRT keine 
Probleme, aber unter 3 m Maschendraht sind vermutlich in der umliegenden 
Wohnlage von Berlin, kaum Empfänge zu erzielen.

So, das soll es für heute wieder mal gewesen sein. Ich wünsche allen Lesern
einen 
schönen Freitag und bevorstehendes Wochenende und möchte nicht versäumen an

die morgige Sendung von drdish@tv zu erinnern. Auf Kopernikus 28,5E, ab 20
Uhr. 
Hm, diesmal habe ich vom Doctore keine e-maiI über den Sendungsinhalt etc.,

erhalten, sonst hätte ich diese ja weitergegeben. Aber wie mir der
"Buschfunk" 
zugetragen hat, wird Morgen die 12,732 GHz, v, benutzt. Ob es stimmt,
wissen wir 
spätestens Morgen um 20 Uhr. Also einfach mal bißchen "suchen", dann ist es

bestimmt zu finden, denn noch wird ja analog gesendet.




[Other mailing lists]