[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 98/98, vom 27.5.98




                                                                           
                          Berlin, den 27.05.98
Sat-News Nr. 98/98, vom 27.05.98 (Autor: Norbert Schlammer):

Thaicom 78,5E:
Hm, tja von dem Paket auf 3,920 GHz, h, ist weit und breit kein Signal mehr
zu 
erkennen, zumindest in Europa scheint es nicht mehr empfangbar zu sein.
Naja, 
dafür sind ja die meisten Programme, mit Ausnahme Channel 11, jetzt auf
3,880 
GHz, h, mit 27,500 und 3/4, zu finden, kommt eigentlich auch ganz leidlich
mit 
360cm Maschendraht herein.
Auf 3,600 GHz, h, gab es am nachmittag auf den Kanälen unter Service 2 bis
8, 
testweise Aufschaltungen von Channel 5. Nicht das bisher bekannte Programm,

sondern das, was es auch analog gibt. Naja, Platz" ist ja, um noch andere
Thai-
Kanäle für die Eutelsat-Zuführung aufzuschalten.

Pan. 68,4E:
Auf 3,932 GHz, h, zwischen 18.30 und 20.30 Uhr Simayeh Moghavemat in Farsi.

Int. 62E:
Um 20.30 Uhr auf 4,166 GHz, rz, Fußball, Saudi/Norge. Auf 4,188 GHz, rz,
ebenfalls 
Fußball.

Int. 60E:
Auf 4,188 GHz, rz, um 20.30 Uhr Fußball, Ned/Kamerun, falls ich richtig
gelesen 
habe, denn der Empfang war nicht besonders gut.

Turksat 42E:
Heute durfte atv, auf 10,965 GHz, h, sowie 10,969 GHz, v, staatlich
verordnet, 
pausiieren".

Arab. 30E:
Auf 4,126 GHz, rz, um 20.30 Uhr Fußball, Spiel wurde Live von Marocco,
sowie ART 
auf 26E, übernommen.
Auf 4,085 GHz, rz, um 20.30 Uhr Übertragung für RTMarocco aus Beirut.

Eut. 13E:
Hm noch keine Aufschaltung auf dem ex-Fashion Transponder, nur Testbild
TVCSM 
Usingen zu sehen.
Die folgende e-mail ist sicher interessant.
"sat2000", 26.05.98, 20:04 
Empf:   Re: Sat-News Nr. 96/98, vom 25.5.98

Hi Norbert,
Heutemorgen empfang ich von Hotbird-3 12.322 H
neben den TPSA-OPTOCOMP :  RTL-7 auf Russisch (guter film)
Dann, 5 stunden spaeter war RTL-7 und TPSA nicht mehr zu sehen.
Auch die kennung ist geandert. Gruss, Yuri, SAT 2000   DUBAI".

Eut. 10E:
Um 20.00 Uhr auf 11,162 GHz, h, Herbalife mit Englisch auf 6,50, Deutsch
7,02, 
Franz. 7,20, Ital. 7,38, Span. 7,56, Russ. 7,74, Tsch. 7,92 und Poln. auf
8,10 MHz.

Tel. 3E:
Um 20.45 Uhr auf 12,649 GHz, h, Bericht über Ankunft einer japanischen 
Mannschaft in der Schweiz.
Auf 12,604 GHz, v, um 21.00 Uhr Ant 3  Bruxelles.

Tel. 5W:
Um 20.45 Uhr auf 11,598 GHz, h, Zuspiele für die italienische Sendung
Porta 
Porta".

Int. 18W:
Um 21.00 Uhr auf 11,055 GHz, v, Fußball, Saudi/Norge.
Auf 4,188 GHz, rz, in PAL, Fußball. Spiel Österreich/Tunesien.
Auf 4,166 GHz, rz, um 21.00 Uhr in NTSC, Übertragung in Arabisch.

Int. Star 21,5W:
Auf 11,498 GHz, h, abends Fußball, Finnland/Deutschland, mit O-Ton auf 7,20
und 
deutschem Kommentarton auf 6,60 MHz.

Int. 24,5W:
Auf 4,166 GHz, rz, in PAL, um 21.00 Uhr Fußball.
Auf 4,188 GHz, rz, unter NCC LEUK, in NTSC, Bericht vom Flughafen in
Geneve.

Hisp. 30W:
Um 21.00 Uhr auf 12,671 GHz, h, analog, Fußballspiel mit der belgischen 
Mannschaft, O-Ton 7,20, Franz. 6,60 MHz, Übertragung für TF1,
France/Belgique.
Auf 11,575 GHz, v, Pressekonferenz mit Sportlern für tve.

Int. 31,5W:
Auf 10,966 GHz, rz, um 21.00 Uhr Fußballspiel mit der Mannschaft aus
Belgien, mit 
O-Ton auf 6,60/,20 MHz.

Int. 40,5W:
Auf 3,806 GHz, v, mit 27,500 und 3/4, unter der Kennung BPS, La
Cinquieme-Trailer 
aufgeschaltet, Pids 1326/1334. Unter RFO 1, nachmittags Tennis aus
Frankreich. 
Auf RFO 1, bzw. RFO 2, senden links auch wieder France Info, bzw. France
Inter. 
Zeitweise ist auch unter OCC1/806, ein französisches Radio zu hören.
America2 ist auf beiden Frequenzen auf 3,747 GHz, h, seit heute nachmittag 
codiert!
Seit heute nachmittag ist leider America2, auf 3,747 GHz, h, codiert!
Begann wieder 
alles so wie immer, Kabelversion war rund um die Uhr auf Sendung, 
Satellitenversion begann ab 11.30 Uhr, das ist 6.30 Uhr Ortszeit zu
senden...tja, 
gesendet wird weiter nur ist es zu"!

Pan. 43W:
Auf 12,698 GHz, h, um 21.00 Uhr Fußball, mit Spanisch auf 7,20 und O-Ton
auf 6,60 
MHz, in PAL. Spiel Parma/Sevilla.

Tja, nun müssen wir wohl wieder abwarten, wie es in Deutschland mit dem
digitalen 
Fernsehen weitergeht. Mal sehen was sich nun Kirch-und Deutsche Telekom AG 
einfallen lassen, nachdem Bertelsmann in Brüssel keine Kompromisse machte
und 
somit der Antrag des Zusammenschlusses Kirch (DF1)  Bertelsmann (Premiere

Deutsche Telekom AG, zu Fall gebracht wurde.

Einen schönen Donnerstag, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]