[Prev][Next][Index]

Satinfo Nr. 6/98, vom 7.2.98




Satinfo Nr. 06/98 (Autor: Norbert Schlammer)

Neuigkeiten: 

Thaicom 78,5E:
Die Parallelabstrahlung des Thaipaketes für Europa auf 3.640,00 MHz, h,
wurde eingestellt.
Es wurde die Frequenz gewechselt. Mit den bisherigen Kennungen Service 1
bis 8 ist es jetzt auf 
3.600,00 MHz, h, mit 26,666 und 3/4 zu finden.
Zu sehen ist wie bisher nur einmal Thai tv5.Global Network unter Service 1,
sowie Balkentestbilder bis 
Service 8. Wobei unter Service 2 auch der TV-Ton zu hören ist.
Wie bisher gibt es das Ganze auch weiterhin parallel auf 3.480,00 MHz, h.
Diese Frequenz wird über den 
normalen manuellen Suchlauf eingeladen, die Zweite nur über das Main Menü
mit Pideingabe, bzw. über 
den Spezialsuchlauf.
Empfang ist in Germany problemlos mit 120 bis 150cm möglich.
VTV aus Vietnam wechselte am 3. Februar den Transponder. Es ist jetzt
täglich zwischen 18.00 und 
22.00 Uhr MEZ, in PAL, Ton 6,60/7,02 MHz, auf 3,649 GHz, v, mit VTV4 zu
sehen. Empfang ist, bezogen 
auf Berlin, problemlos mit 120cm möglich. VTV4 ist vermutlich das
Auslandsfernsehen von Vietnam, es 
gibt auch Nachrichtenbeiträge in Französisch, bzw. Englisch.

Panamsat 68,4E:
Am vergangenen Freitag (6.2.), war wiederum zwischen 12.30 und 15.00 Uhr
auf 4,035 GHz, h, die 
Sendung der arabischsprachigen Christen aus Cyprus, Sat 7, aufgeschaltet.
Täglich ist zwischen 18.30 und 20.30 Uhr auf dem Transponder Simayeh
Moghavemat, ein TV von 
Exiliranern in Farsi, auf Sendung.
Aus Asian Business News, auf 3,784 GHz, h, wurde CNBC Asia Business News
mit dem Logo CNBC. 
Wobei es ein anderes Programm als auf 13E ist, obwohl das ja auch das Logo
CNBC hat, denn hier geht 
es ja um Börsenkurse, Wirtschaft, etc. für Asien und nicht für Europa.

Intelsat 62E:
Nach meinen Empfangsbeobachtungen sollte auf der Sat-Position jetzt der
neue Intelsat 804 senden. Der 
Empfang der meisten iranischen TV-Kanäle in der Vertikalen hat sich
allerdings nicht wesentlich 
verbessert. Ausnahme ist Irib 1 auf 11,172 GHz, v, das nun selbst mit 120cm
in Farbe reinkommt. Freilich, 
ist das auch abhängig vom Sat-Receiver, wobei ich hervorragende Ergebnisse
mit dem UFD 346 von der 
bekannten Satfirma aus Rosenheim erzielte. In Kürze werde ich auch einen
Testbericht weitergeben. Nur 
soviel, der Sat-Receiver wiegt mal ganze 600 Gramm! Richtig! Dennoch kann
dieser "Winzling", wie sein 
großer Bruder, der UFD 232, insgesamt 250 ADR-, 200 TV-und 99 analoge
Radios speichern!
Er hast sogar Vorteile gegenüber dem 2000 Gramm wiegenden UFD 232!
Das Netzteil des 346 ist mit 750 Gramm schwerer, als der gesamte
Sat-Receiver!
Im Lieferumfang ist auch ein Adapter zum Anschluß im Auto enthalten und,
was eigentlich ein kleines 
"Wunder" ist, er hat für schwachen Empfang, der ja vom Sat-Spiegel abhängt,
einen Tresholdfilter, der in 
32 Stufen steuerbar ist. Damit bekam ich auch 4 der 5 IRIB-TV-Kanäle auf
62E herein, freilich nicht alle 
in Farbe. Allerdings - der Treshold ist nicht speicherbar.
Bei dem kleinen Gerät besteht außerdem die Möglichkeit den Infrarotsensor
getrennt vom Receiver an 
irgendeiner Stelle mittels Kabel im Raum zu plazieren. So kann der kleine
Sat-Receiver bequem in einer 
Nische oder woanders "versteckt" werden.
Im Gegensatz zu Nokia, bei dessen Digitalreceivern mit der FB nicht die
Möglichkeit besteht verschiedene 
Geräte in einem Raum, etwa d-box und Mediamaster getrennt zu bedienen, hat
das Unternehmen aus 
Rosenheim eine Möglichkeit gefunden um 2 Geräte der 200 oder 300 Serie,
problemlos in einem Raum 
zu bedienen. Mit wenigen Handgriffen sind die jeweiligen FB umgestellt, so
daß es keine 
Beeinträchtigungen mit den FB gibt!
Der UFD 346 hat Wegener Panda und einen hervorragenden Klang der
ADR-Radios, nach meinem 
Höreindruck, kann er den Stereoeindruck zwischen links und rechts, besser
als die beiden Vorgänger 
UFD 230 und 231!
Nachteil des UFD 346 gegenüber dem 232, ist, daß kein separater
Audio-Cinchausgang besteht, der Ton 
kann nur über das Scartkabel abgenommen werden.
Aber immerhin, trotz der geringen Abmessungen sind 3 Scartanschlüsse
vorhanden!
Wer Kopfhöreranschluß, Opto-und Elektrischen Digitalausgang für die
ADR-Radios wünscht, der muß 
allerdings auf den UFD 232 zurückgreifen!
Auf 11,091 GHz, h, gab es um 14.30 Uhr Überspiele unter Lario E/S.
Auf 4,166 GHz, h, zwischen 12.00 und 12.30 Uhr, CCTV 1 mit News. Zwischen
14.00 und 14.30 Uhr, für 
das kasachische Fernsehen ein Bericht aus Nogano in Japan, in PAL.

Intelsat 60E:
Auf 4,188 GHz, rz, war zwischen 11.00 und 12.00 Uhr, wieder eine Sendung
der RAI für das 
Überseekabel zu sehen.

Gals 36E:
Auf 12,033 GHz, rz, sendet jetzt nicht mehr ntw, sondern THT (TNT) in PAL,
Ton 6,80 MHz. Es ist jedoch 
nicht mit dem TNT aus den USA identisch. Unter 180cm ist davon jedoch mit
großer Wahrscheinlichkeit 
bei uns Nichts zu empfangen. Selbst mit 360cm Maschendraht kann ich es nur
mit Tresholdfilter sehen.

Arabsat 30E:
Auf 3,647 und 3,991 GHz, rz, um 14.30 Uhr, ASUB Übertragungen.

Kopernikus 28,5E:
Auf 12,658 GHz, v, ist die Kachelmann AG aus Gais in der Schweiz ein
häufiger "Stammgast".
Konnte dies z.B. am Freitag den 6.2., um 8.30 Uhr während des
ARD-Morgenmagazins, aber auch um 
18.15 Uhr mit Wetter für das Schweizer Fernsehen in Schweizer Dialekt und
zwischen 19.50 und 20.00 
Uhr wiederum für die ARD, beobachten.
Heute gab es am Nachmittag auf 11,594 GHz, v, für Sport am Samstag,
Hallenhandball der Herren aus 
dem Saarland mit dem Spiel Niederwürzbach/Lemgo. O-Ton war auf 7,20,
Kommentarton auf 6,60 MHz. 
Das Ganze wurde Live vom WDR Fernsehen und SWF 3 übernommen.
Auf 11,549 GHz, v, gab es ab 20.30 Uhr für das DSF das Basketballspiel
Bayer Leverkusen/TSG 
Rhöndorf, mit O-Ton auf 7,20 und Kommentarton auf 6,60 MHz.
Digital wurde auf 12.522,00 MHz, v, Kanal Fem aus Schweden abgeschaltet.
Änderungen sind auch auf 12.514,00 MHz, v, mit 5,632 und 3/4. Unter TV wird
nur noch eine VT4-Feed 
Kennung abgelegt. Die 2. gibt es jetzt neben den Radiokennungen unter
Radio!
Im Czech-Link Paket scheint Galaxis bereits die "Puste" ausgegangen zu
sein, denn auf 11.477,00 MHz, 
h, ist mit 30,000 und 3/4, seit einigen Tagen nur noch ein Testbild ohne
Kennung zu sehen!

Arabsat 26E:
Die Doppelabstrahlung von UAE Abu Dhabi TV auf 3,985 GHz, lz, wurde
beendet. Dort ist nunmehr das 4. 
UAE-Programm im C-Band zu sehen. Es ist UAE TV Ajman. Sendenorm ist PAL,
Ton 6,60 MHz, Radios 
sind keine aufgeschaltet.
UEA Abu Dhabi TV sendet weiter auf 4,037 GHz, rz, mit Imarat FM auf den
Tonunterträgern 7,20/7,74 
MHz.
Weitere UAE Kanäle sind im C-Band auf 3,720 GHz, rz, mit UAE Sharjah und
auf 4,062 GHz, lz, EDTV 
Dubai mit Emirate Dubai Radio auf 7,20 und Dubai FM auf 7,74 MHz.

Astra 19,2E:
CNBC Europe wird demnächst seine Parallelabstrahung auf Transponder 50,
10,729 GHz, h, beenden 
und dann nur noch auf 13E, verlassen. den Transponder auf 11,266 GHz, h,
senden. Auf Astra wird ein 
anderes NBC-Programm aufgeschaltet.
Wer die offenen Kanäle im spanischen CanalSatelite Paket sucht, wird das
z.Zt. vergeblich tun, denn sie 
wegstellten auf Transponder 76, 11.934,00 MHz, v. Dort sind jetzt Mosaico,
Andalucia TV, TVC Int., Canal 
99, Meteo und Radio. Unter Radio sind mit Track mit dem Mediamaster alle 11
Radios hörbar. Sie sind 
jedoch ebenfalls unter Radio abgelegt.
Noch werden die Kennungen von Andalucia TV, TVC Int., Canal 99 und Meteo,
auch auf 11.895,00 MHz, 
v, eingeladen, doch zu sehen ist dort nichts mehr. Auch TNT, Cartoon und
CNN verließen den 
Transponder. Sie belegten bereits vorher den Astra 1G-Transpnoder 116,
12.669,00 MHz, v.
Auch der Astra 1G-Transpnder 106, 12.522,00 MHz, v, ist jetzt mit einem
Sogecable-Paket belegt. Dorthin 
wechselten Cinemania, Cinemania Azul, Taquilla 3-5 und Discovery. Sie
werden jedoch noch nicht beim 
automatischen Suchlauf eingeladen, sind also noch nicht vernetzt. Empfang
ist also nur über den 
manuellen Suchlauf mit 22,000 und 5/6, möglich. Allerdings - hat der
Sat-DXer in Germany sowieso nicht 
viel davon, denn er kann sich nur an den Kennungen erfreuen, da alle Kanäle
auf dem Transponder für 
ihn ohne Smartcard und entsprechendem Digitalempfänger, "zu" sind!
Auf Transponder 78, 11.973,00 MHz, v, wechselten Canal+, Canal+ Azul,
Canal+ Rojo, Sportmania, 
+Musica und Futbol Mundial. Sie sind jedoch alle zu.
Der Multimediakanal C wechselte auf den Astra 1G-Transponder 110, 12.581,00
MHz, v, ist allerdings 
codiert.
Auf 12.031,50 MHz, h, im DF1-Paket ist unter Volksmusik zwischen 12.00 und
16.00 Uhr, Kinderradio zu 
hören, gesponsert von Ravensburger.
Die letzten skandinavischen TV-Kanäle im Canal+-Paket auf Transponder 77,
11.953,50 MHz, h, mit 
C+GUL, PTV4, C+FIN, HALNORDIC und C+SWE wurden abgeschaltet.

Eutelsat 16E:
Auf 11,163 GHz, h, gab es ab 14.30 Uhr, Fußball für ITV Sports, mit
Englisch auf 7,02-7,20 MHz. Es war 
Live aus Paris das Fußballspiel Frankreich/England.
Auf 11,678 GHz, h, gab es zur selben Zeit BBC Sport, mit Rugby. Dabei waren
jedoch Bild und Ton 
codiert! Um 19.00 Uhr war gab es dort in PAL einen Bericht aus einem
Fußballstadion für Telemadrid.
Nile TV sendet wie bisher am Morgen bis 10.00 Uhr MEZ, beginnt am
Nachmittag jedoch erst ab 15.30 
Uhr auf 11,452 GHz, v. Zum Empfang sind jedoch mindestens 120cm notwendig.

Eutelsat 13E:
Analoge Übertragungen haben auf dem Satellitensystem inzwischen
Seltenheitswert.
Am Freitag (6.2.), war auf 11,658 GHz, v, eine Übertragung aus den USA in
PAL. Nämlich um 13.30 Uhr 
CCI Track Cape Canaveral Air Station Boening Globalstar. Ging dabei um
einen USAF Deltastart. Wer 
mehr wissen will kann sich im Internet unter www.globalstar.com,
408-933-4000, informieren.
Auf 11,785 GHz, h, unter TVE 24HN gibt es einige Änderungen auf den
Tonunterträgern. Zu hören ist jetzt 
Radio Clasico in Stereo auf 7,37/7,56 MHz, sowie RNE Radio 3 auf 7,74 MHz.
Zu Wochenbeginn gab es 
auch RNR Radio 1 auf 7,02 und RNE Radio 5 auf 7,20 MHz, diese sind
inzwischen jedoch wieder 
"entschwunden".
Ein weiteres neues Radio gibt es jetzt auch bei IRIB auf 12,437 GHz, h, auf
7,02 MHz. Ich habe bisher 
dort nur Hindi herausgehört, aber es gibt sicher noch mehrere andere
Sendesprachen. Es ist nicht 
identisch mit dem Radio auf Sahar auf Expreß 14 Grad West, auf 3,975 GHz,
rz, 6,80 MHz.
Digital wurde auf 11.804,20 MHz, v, aus Egglesia, Sat 2000! Na, wenn das
kein Anspruch ist, sogar einen 
Feed von CTV Vaticano mit solch einer Kennung zu versehen!
Obwohl nach wie vor auf 11.248,00 MHz, h, mit 5,632 und 3/4, unter Tadiran
Scopus Thai tv.5 Global 
Network zu sehen ist, gibt es inzwischen das Programm nochmals auf dem
Satelliten. Nämlich auf 
12.111,00 MHz, v, mit 27,500 und 2/3, unter der Kennung TSP EDP Srv5.
Neues gibt es im HRT-Paket auf 12.302,88 MHz, v.
Es ging ein privates TV-Programm unter der Kennung HRT-NET, auf Sendung. Es
ist Offen.
Im "Gegenzug" wurden von den bisher 3 Radios aus Kroatien, 2 abgeschaltet.
Es ist nur noch HR1-HRT 
Test, auf Sendung.
Am 1. März wissen wir, ob wir auch in Zukunft ohne Smartcard und
Viacess-Einschub, etwas von den 
Kanälen aus Kroatien hören und sehen können, denn in einigen Mediendiensten
wird behauptet, daß 
dann alles "zu" ist.
Unter dem Logo acasa ging inzwischen das rumänische Digitalpaket auf
12.202,00 MHz, h, mit 5,632 und 
7/8, auf Sendung. z.Zt. ist es noch Offen.
Im TPS-Paket gibt es auch "Zuwächse", wie unser budesdeutscher
Finanzminister, sagen würde!
Nämlich auf 12149,00 MHz, v, M6 MUSIC. Allerdings ist es für uns in Germany
"zu"!
CCTV gibt es z.Zt. im NetMed-Paket gleich 2x, nämlich auf 11.863,00, sowie
12.169,00 MHz, h. Rechne 
damit, daß es auf 11.833,00 MHz, h, abgeschaltet wird. Denn dann senden die
beiden offenen Kanäle in 
dem Paket (ERT int), auf 12.169,00 MHz.
STAR hat seine Parallelabstrahlung auf 12.169,00 MHz, beendet und ist jetzt
nur noch auf 11.823,00 
MHz, zu finden. Allerdings "zu"!
"Mamdouh Taher, 01.02.98, 19:04 
Empf:   ART(TEEKANNE)
 
Lieber Norbert!
Vor Allem vielen Dank fuer deinen Grossen Einsatz.
Ich moechte nur erwaenen dass es sich  in dem ART-LOGO nicht um eine
TEEKANNE handelt sondern 
um zwei arabische Woerter die uebereinander geschrieben sind,(ALA KAEFAK).
Das heisst: nach deinem 
Wunsch. Henk ROOM hat es damals erwaent in seinem Bericht. Seit heute
mittags hört man den Ton von 
ART5.In diesem Zusammenhang möchte ich noch erwaehnen dass der Subcarrier
7.02  von ART C Band 
Freq. 3782 auf ARABSAT 2A 26 Ost nicht mehr den Ton von ART5 strahlt,
sondern den philipinischen 
Ton des philipinischen Senders des ART Paketes vom Nahen Osten.
Herzliche Gruesse.Mamdouh Taher."
z.Zt. ist auf 12.015,00 MHz, h, nur ein Dia mit Logo und den erwähnten
Worten zu sehen und arabische 
Musik zu hören.

Eutelsat 10E:
Auf 11,079 GHz, h, um 19.30 Uhr Sportübertragung mit Spanisch auf 6,60 und
O-Ton auf 7,20 MHz. Bild 
in Nokia-Line-Shuffel, verschlüssselt.
Auf 11,162 GHz, h, Korrespondentenbericht in Türkisch zum Irak.

Eutelsat 7E:
Auf 11,133 GHz, v, um 19.00 Uhr Hallenleichtathletik mit Italienisch auf
6,60 MHz.
Auf 11,080 GHz, v, Intv. in Franz. mit einem Trainer. Bild in SiS, codiert,
Ton Offen.
Auf mehreren EBU-Transpondern beginnen im Juni/Juli Tests mit
Digitalübertragungen, die nicht DVB-
kompatibel sind. Ab 1.8. soll dann der reguläre Sendebetrieb auf den
Transpondern erfolgen. Es brechen 
also schlechte Zeiten für alle Sat-DXer an, denn EBU-Decoder dürfen dann in
das technische Museum, 
aber auch alle im Handel erhältlichen Digital-Satreceiver können diese
Übertragungskanäle dann auch 
nicht empfangen!

Sirius 4,8E:
Tja, großes Freude zu Wochenbeginn, als urplötzlich der Anbieter Telia 33
TV und 3 Audiokanäle auf dem 
Satelliten aufgeschaltet. Doch die Freude währte nicht lange, denn
inzwischen ist von der ganzen 
Digitalvielfalt nur noch ein Spielfilmtrailer unter der Kennung BioNu auf
11,747,00 MHz, v, sowie Q24 mit 
dem bekannten Quantum-Werbechannel auf 12.149,00 MHz, v, Offen. Übrigens,
was die Diskussion um 
Pay-TV oder Nicht-Pay-TV betrifft, da hat inzwischen auch das ZDF harte
Tatsachen geschaffen, denn im 
dem Paket ist es ebenfalls in Konax verschlüsselt! Also egal, ob EU-Land
oder nicht "Zu" ist zu! Logisch 
und für mich nicht verwunderlich wäre es da ja, wenn in absehbarer Zeit
auch in Deutschland 
"Kartenpflicht" eingeführt wird und nur wer Gebühren bezahlt nur noch ARD
und ZDF sehen darf 
(zumindest Digital). Ansonsten würde ich alle Diskussionen um Free-TV und
Pay-TV in Deutschland als 
"Scheinheiligkeit" abtun!
Um nicht falsch verstanden zu werden, ich begrüße dies nicht, aber Realität
ist nun mal Realität!
Auch auf 12.379,00 MHz, h, gibt es inzwischen "Neues". Es wurde nämlich Bet
on Jazz aufgeschaltet, 
allerdings "tonlos". Die anderen "irreführenden Kennungen", sind inzwischen
abgeschaltet. Auf dem 
Transponder ist wie bisher SVT Europa, codiert, sowie TV4 Dänemark Offen,
sowie Radio Schweden zu 
hören!
Zu hören sind auf den von Telia angemieteten Transpondern auch 3 Radios.
Nämlich America One, RFI 
Int. und BBC World. Sie senden auf 12.130,00 MHz, v und sind Offen. Die
technisch-taktischen Daten für 
das Telia-Paket sind die Standardwerte 27,500 und 3/4.

Telecom 3E:
Auf 12,649 GHz, v, nachmittags Rugby France/Anglaise, in PAL, mit
Italienisch auf 6,60 und O-Ton auf 
7,20 MHz.
Cine Cinefil, sowie Cine Cinemas, in D2-MAC, auf 
12,622, bzw. 12,669 GHz, h, sind inzwischen wieder codiert und nur mit
freigeschalteten Smartcard zu 
empfangen. 

Thor 0,8W:
Inzwischen wurde die "Freiheit die vom Himmel kommt", was die
englischsprachigen TV-Kanäle betrifft, 
auf 11.248,60 MHz, h, mit 24,500 und 7/8, wieder eingeschränkt. Denn Sky
Entertainment, Sky News + 
Docs, Discovery und Animal Planet, sind jetzt wieder zu. Unter der Kennung
Fox Kids ist bisher nur ein 
Streifentestbild zu sehen.

Intelsat 1W:
Auf 11.014,00 MHz, h, mit 26,000 und 3/4, wurde die Kennung Telenor
abgeschaltet und TV Danmark 
aufgeschaltet, Offen. Parallel gibt es das Programm auch in D2-Mac auf Thor
0,8W, 11,216 GHz, v. Dort 
auch Offen.

Telecom 8W:
Auf 3,770 GHz, rz, um 18.30 Uhr Übertragung Radio Canada Paris, in
Französisch.

Intelsat 18W:
Auf 11,135 GHz, v, gab es um 15.00 Uhr Übertragungen in Italienisch. Auf
4,166 GHz, rz, um 19.00 Uhr in 
PAL, Bericht aus den USA für EDTV Dubai.

Intelsat Star 21,5W:
Um 17.15 Uhr, auf 11,678 GHz, v, in PAL, Ton 6,60/7,20 MHz, Bericht für
ntw, via Worldwide News, 1995 
Broadway, New York, NY 10023, (212)-362-4440, von einer Operettenaufführung
eines russischen 
Theaters in den USA.
Auf 11,498 GHz, h, nachmittags Sportübertragung in einer MAC-Norm. Ab 19.15
Uhr Sat 1 Ran mit 
Fußball. Auf 7,38 Kommentarton, 6,60 MHz, O-Ton.
Um 19.15 Uhr auf 11,532 GHz, h, in PAL, Millbank Studios.
"Frank Johne, 01.02.98, 23:46 
Empf:   NHL / FOX SPORTS WORLD

Hallo Norbert,
Hier sind einige aktuelle News für US-Sportfreunde:
Nachdem nahezu alle NHL-Übertragungen seit einigen Wochen in der Regel
verschlüsselt werden, gab 
es dieses Wochenende einige Stunden unverschlüsseltes Eishockey aus den USA
zu sehen (via 
Globecast, 11,590 v, MPEG-2 auf Intelsat Star 21W).
Zunächst wurde am Samstag Abend ab 21 Uhr das Spiel San Jose Sharks -
Colorado Avalanche (FOX) 
gezeigt. Während es sich hier um ein normales Feed handelte, war ab etwa 1
Uhr das kanadische 
Fernsehen CBC mit seinem laufenden Programm "Hockey Night in Canada"
aufgeschaltet. Gezeigt 
wurden nacheinander die beiden Live-Spiele Montreal Canadiens - Ottawa
Senators und Edmonton Oilers 
- Vancouver Canucks. Außerdem wurde während des ersten Spiels immer wieder
kurz nach Toronto zum 
Spiel der Maple Leafs gegen die Phoenix Coyotes umgeschaltet. Desweiteren
waren alle Spielanalysen 
im Studio und Werbespots komplett zu sehen.
Abgerundet wurde das Ganze am Sonntag mit einer weiteren Liveübertragung.
Ab 20 Uhr war das Spiel 
der New York Islanders gegen die Boston Bruins aufgeschaltet. Übertragen
wurde das Spiel vom 
Bostoner Sender UPN38.

Übrigens: FOX SPORTS WORLD auf PanAm-Sat 43 West hat leider nicht viel mit
seinen Namensvettern 
in den USA zu tun. Die lokalen Stationen des FOX SPORTS NET in den USA
konzentrieren sich 
hauptsächlich auf traditionelle US-Sportarten. Außerdem gibt es auch in den
USA seit kurzem einen 
Sender namens FOX SPORTS WORLD, der aber hauptsächlich internationalen
Fußball (v.a. aus Europa) 
zeigt.
Die Variante, die jetzt hier in Europa empfangen werden kann, hat kürzlich
den Sender Star Sports im 
ORION Digitalpaket abgelöst. Inhaltlich konzentriert man sich auf
internationale Sportveranstaltungen. So 
waren zuletzt häufig Randsportarten wie Eiskunstlauf, Triathlon, Billard,
Pferdesportveranstaltungen zu 
sehen.
Immerhin gab es auch ein wenig Fußball: das Spiel der Woche aus der
spanischen Liga, wenn auch nicht 
live.
Interessant für US-Sport-Freunde ist FOX SPORTS NEWS (jede Nacht zwischen 4
und 6 Uhr und 
vormittags um 10), wo es brandaktuelle Highlights aus allen wichtigen
US-Ligen (NFL, NHL, MLB, NBA) 
und den wichtigsten College-Ligen gibt. Andere US-Programme sind die
tägliche Talk Show THE LAST 
WORD, WF Wrestling (Catchen), PGA Tour Golf und das Spiel der Woche aus der
PAC-10 (College 
Basketball). Bleibt zu hoffen, daß nicht verschlüsselt wird...
Frank Johne."

Intelsat 24,5W:
Auf 4,188 GHz, rz, um 1lö9.00 Uhr, in PAL, via Somgande Earth Station,
Übertragung aus Burkina Faso 
in Arabisch, Intv. mit einer Fußballmannschaft.
Auf 4,166 GHz, rz, Fußball, Burkina Faso/Cameroon.

Intelsat 27,5W:
Auf 11,002 GHz, h, um 17.30 Uhr Bericht aus einer Sportredaktion in
Englisch, PAL.
Das Paket von Telepiu Roma ist nach vor Offen auf 10.970,00 MHz, v, mit
27,500 und 3/4 zu empfangen. 
Es besteht wie in der Vergangenheit aus 7 Kanälen. Bisher war Canal Jimmy
doppelt. Der eine Kanal 
davon wurde durch Marco Polo ersetzt. Die Pids sind 40A2&4058, sind zum
Empfang jedoch nicht 
erforderlich. Pids für Canal Jimmy sind 40A6/4068.

Hispasat 30W:
Nach langer Zeit wieder mal etwas Positives, wobei ich nicht an eine
Dauererscheinung glaube, gibt es 
auf 12.671,00 MHz, v, mit 28,120 und 3/4.
Heute sind dort nämlich einige Kanäle Offen!
TVE1, mit den Pids 4488/4460, allerdings "tonlos".
TVE2, mit den Pids 44EC/44C4, allerdings mit Meßton links und TV-Ton
rechts.
Tele 5, mit den Pids 4550/4528, ebenfalls mit Meßton links und TV-Ton
rechts.
Channel One, Antena 3, TVE 24H und Ocasional sind weiterhin zu.
Bei den Radios ist auf dem Transponder nur noch Radio Clasico unter Radios
RNE R2 Estero, mit dem 
Audiopid 45F2, zu hören, denn Radio RNE R1 RME R5, ist zu!
Danke an OM Frank Jaedicke für den Hinweis.



Panamsat 43W:
Auf 12,698 GHz, h, waren um 18.00 Uhr Sportübertragungen mit spanischem
Kommentarton auf 6,60 
MHz, bei denen allerdings das Bild in Nokia-Line-Shuffel codiert war.

Panamsat 58W;
Auf 4,155 GHz, v, wurde ein Balkentestbild in NTSC, mit der Kennung
PANAMSAT NAPA und Meßton auf 
6,20/6,80 MHz, aufgeschaltet.
Digital gibt es z.Zt. auch sporadische Übertragungen auf 4.120,00 und 
4,160,00 MHz, h, mit 22,054 und 
3/4.
Allerdings sind zum Empfang ca. 240cm Vollspiegel erforderlich. Ich kann
nur hin-und wieder mal ein paar 
Bilder mit Klötzchen mit meinen 360cm sehen! Allerdings, das will ich auch
nicht verschweigen, werden 
gut 2/3 meines Sat-Spiegels durch den Hausschornstein verdeckt!

Die folgende e-mail, gebe ich gern weiter.
"5.2.98 - Hallo Norbert, wir sind aus Piraeus/GR und surfen erst seit
kurzer Zeit im Internet. Also noch 
richtige Anfaenger.
            Bisher sahen wir deutsches Programm ueber Hotbird und neuestens
auch viele Programme 
ueberraschend  von             Astra 1G. Diese neuen Nachrichten bekommen
wir also immer von Dir 
taeglich ueber Sat-News. Diese aktuellen             Berichte sind Spitze
und wir moechten uns hier auch 
recht herzlich bedanken. Mach weiter so.
            Wir sind auch wie sehr gespannt , was letztendlich mit ORF1/
ORF2 u. SF 1 geschehen wird. Als 
Anfaenger             im Internet sowie Computer sind wir neugierig, ob Du
unsere Zeilen auch erhalten hast. 
Kannst uns ja mal kurz antworten, in Deiner aktuellen Seite. Im voraus
vielen Dank!
            Gruesse aus Piraeus   Fotis und Helga."

Es wurden Infos von OM Frank Jaedicke, Frank Johne, Helmut Zastrow, Karl
Michael Gierich, Walz, 
Schneider, Martin, Mamdouh Taher, und Thomas Krampe, sowie XYL Helga,
verwendet.






[Other mailing lists]