[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 1/98, vom 4.1.98




                                                                           
                          Berlin, den 04.01.98

Sat-News Nr. 364/97, vom vorletzten Tag im Jahr 1997 (Autor: Norbert
Schlammer):

Hier nun die ersten Sat-News des soeben begonnenen Jahres 1998. Daher auch 
einige Zusatzinfos zur Sat-News Nr. 1/98.
Also vorweg, um nicht falsch interpretiert zu werden, ich habe nie von mir
behauptet, 
daß ich die Weisheit gepachtet habe! Wenn es möglich ist, überprüfe ich
das, was 
ich veröffentliche in der Praxis, oder gebe die Quelle an. Autorität haben
für mich 
nur die Presse-und Öffentlichkeitsabteilungen der Sat-Betreiber, bzw.
Sender. 
Allerdings nehme ich mir auch dort das Recht heraus, das was mir "nicht so
ganz 
geheuer ist", zu verschweigen. Aber ansonsten gehe ich davon aus, daß sie
ja 
eigentlich wissen müßten welche Programme auf ihren Satelliten senden, bzw.
was 
in den einzelnen Programmen zu sehen und zu hören ist. Allerdings - das
will ich an 
der Stelle auch nicht verhehlen, ist auch dort mitunter der Wunsch der
Vater des 
Gedanken. Mitunter werden Absichtserklärungen der einzelnen Sender 
veröffentlicht, die sich dann hinterher nie in die Praxis umsetzen!
Auch Videotexte und Mediendienste können für den Interessenten hilfreich
sein, 
wenn deren Veröffentlichungen den Tatsachen entsprechen. Dort bin ich
jedoch 
besonders kritisch, da ich dort häufig beobachten kann, daß gern
kommentarlos, 
ohne Überprüfung, vieles von Tageszeitungen etc. übernommen wird!
Naja, lange Rede - kurzer Sinn, ohne an dieser Stelle gleich zu
Jahresbeginn 
schlechte Noten zu verteilen, es lohnt sich meiner Erfahrung nach, öfters 
"Topmeldungen" zu hinterfragen und zu überprüfen, bevor sie für bare Münze 
genommen werden!

Beginnen möchte ich mit dem Satellitensystem, bei dem meines Wissens die 
meisten Satelliten so dicht nebeneinander stehen, d.h. kopositioniert sind,
so daß 
diese mit der der gleichen Sat-Schüssel, die auf diese Sat-Position
ausgerichtet ist, 
zu empfangen sind.
Meine eigenen Beobachtungen nach, was denn Empfangspegel betrifft, der
gestern 
und vorgestern auf den einzelnen Satelliten sehr starke Schwankungen
aufwies 
(was ich freilich nur mit 360cm bemerkte), sagen mir, daß demnach Astra 1G,
seit 
heute an der richtigen Stelle eingereiht stehen müßte! Also werden dort
wohl in 
Kürze die ersten Digitalpakete auf Sendung gehen! Also abwarten - guter
Hoffnung 
sein und immer wieder mal die bekannten Transponder, digital, übeprüfen,
ist mein 
Tip. Damit dies etwas leichter fällt, hänge ich an diese News auch eine 
Frequenzliste mit den Astrafrequenzen für 1G ran. Von denen bekannt ist,
daß dort 
Aufschaltungen erfolgen sollen. Diese Liste ist aus dem Internet und daher 
übernehme ich für deren absolute Richtigkeit keine Gewähr!
Falls es sich noch nicht herumgesprochen haben sollte, nochmals der Hinweis
vom 
Vorjahr. Der ORF wird nicht vor März dort auf Sendung gehen! Möglich ist
jedoch 
eine Aufschaltung von ORF2, auf einem Kanal im ZDF-Paket. Wo allerdings
auch 
nicht alles Offen zu sehen sein wird. Das, was aus urheberrechtlichen
Gründen nicht 
via Satellit "außer Landes" empfangbar sein darf, wird mit dem
wunderschönen TW1 
Programm ausgefüllt! Na, wenn das nichts ist!
Unsere netten Freunde von der Insel, meine damit UK, also aus dem
vereinigten 
Königreich, von dem ja die meisten Programme auch öffentlich-rechtliche,
wie BBC-
Prime, nur gegen Zusatzgebühr empfangbar sind, die haben uns nun doch
wieder 
mal was Offenes auf Astra beschert! Ein richtiges kleine
Nachweihnachtsgeschenk! 
No, kein Shopping-Channel, den haben wird ja nun mit QVC in Anglaise,
bereits seit 
einiger Zeit Offen! Da ja nun mal Klappern wohl zum Handwerk gehört, sprich
ohne 
Werbung nichts läuft, können wir nun wahrhaftig und ernsthaft, auf
Transponder 56, 
11,818 GHz, v, Offen , einen Promotrailer von UK TV Network sehen, auf dem
fleißig 
für die UK Channel geworben wird. Ist ein UK TV preview Channel. Näheres
ist im 
UK Gold Text, Tafel 444, bzw. per Telefon unter 0345 344355, zu erfahren.
Halleluja, auch Alle, die an den "Einzigen und Wahrhaftigen Gott" glauben
und an 
ein Weiterleben nach dem körperlichen Tod glauben, die können auch
weiterhin 
täglich am Vormittag auf Transponder 24, 11,568 GHz, v, sich an den frommen

christlichen Bibelsprüchen in englischer Sprache erfreuen!
Ist schon irgendwie seltsam, wo doch in englischer Sprache so Vieles "dicht
ist, 
ausgerechnet dies ist Offen! Hm - irgendwie kann ich mir in dem Fall ja
nicht so ganz 
erklären, warum die lieben Brüder und Schwestern der Neuapostolischen
Kirche nun 
in MPEG-2 auf Eutelsat 10 Grad Ost, Ihre Andachten verschlüsseln und somit
nur 
noch denen zugänglich machen, die sich in deren Gotteshäusern versammeln.
Ist 
denn Gottes Wort nicht eigentlich für Jeden da, der es hören möchte? Wie
ist es 
denn nun mit denen, die nicht in der Lage sind in diese Gottestempel zu
gehen, 
müssen die sich nun mit Radio Paradieso, Horeb, etc. nur mit dem
gesprochenen 
Wort abfinden, oder sich mit dem Segen des katholischen Oberhirten
anfreunden? 
Naja, man wird doch mal fragen dürfen, denn die islamischen Freunde, die ja
an 
Mohammed glauben, die haben dort keine "Berührungsängste", denn deren
Gebete 
werden täglich weltweit und uncodiert, übertragen! Auch Muslim-TV ist dafür
ein 
Beispiel, wie das andere Religionen, im Gegensatz zu den Brüdern und
Schwestern 
der Neuapostolischen Kirche handhaben! Wobei ich es natürlich den einzelnen

Glaubensgemeinschaften überlasse, wie sie Gottes-Wort ihren Jüngern näher 
bringen, Offen, oder nur gegen bare Münze. Wobei ich freilich meine, daß ja
gerade 
die Schwachen, Kranken und Bedürftigen des kirchlichen Trostes bedürfen und
nicht 
nur die, die sich in den Gotteshäusern der Neuapostolischen Kirche
einfinden!
Aber vom "geistigen Himmel", wieder zurück zur Erde und zu dem, was wir uns
so 
vom Himmel an TV-und Radio, herunterholen können!
Ja, also mit codiertem ADR, sprich DMX, das war wohl Nichts und wird wohl
auch in 
Germany keinen rechten "Boden" finden, vorerst ist diese Illussion erst mal
am 
Ende! Weiß, einige Leser sind traurig darüber, habe dem persönlich nie
viele 
Chancen gegeben, aber Andere waren da halt anderer Ansicht und dem trage
ich 
natürlich auch Rechnung. Ich für meinen Teil vertraue weiter meine Ohren
und damit 
kann ich nun mal sagen Note 1 weiterhin DSR, Note 2 MPEG-2 Radios und Note
3 
ADR. Weiß natürlich, daß 80 Sender nicht 16 Sender aufwiegen, aber es kommt
so 
meine persönliche Ansicht, nicht nur auf die Quantität, auch auf die
Qualität an. 
Daher würde ich es schon begrüßen, wenn auch S4 Baden-Würtemberg, SWF4 
oder HR4, im DSR wären! Sind es aber nicht! Daher muß ich mich dort halt
mit RPR 
Radio Zwei begnügen, da dies nun mal nicht über Antenne hier hörbar ist!
Den 
Technikern-und Geräteentwicklern würde ich an dieser Stelle freilich auch
mal die 
Anregung geben, sich darüber Gedanken zu machen, wie man Radiotext auch bei

MPEG-2 Radios darstellen kann, denn der fehlt ja dort bisher. Außer dem 
Sendernamen und der jeweils laufenden Sendung ist dort nichts zu lesen!
Analogen Radios über Satellit räume ich auch keine großen Zukunftschancen
mehr 
ein, wo sollen die denn senden, wenn keine analogen TV-Programme mehr 
vorhanden sind, immer nur auf einem Balkentestbild, wie dies ja nun bereits
z.T. 
realisiert wird? Solange diese Radios dann Offen in MPEG-2 weiter senden,
trauere 
ich deren analoger Abschaltung nicht nach, wenn diese dann jedoch nur noch 
codiert senden, finde ich das schon ärgerlich! Damit meine ich unseren
NATO-
Freund und EU-Partner Spanien! Daß man dem Sat-DXer kein TVE1 oder TVE2, 
"gönnt", nehme ich nicht so tragisch, die waren auch in den Vorjahren
bereits auf 
34,5W, "zu", anders jedoch mit den RNE-Radios! Daß die dem Nichtabonnenten

"vorenthalten" werden, finde ich nicht begrüßenswert! Sicher, auf 13E sind
noch 2 
analoge Radios vorhanden, nämlich bei TVE International, ist RNE Exterrior
und 
RNE 1, die restlichen RNE-Radios senden zwar auch auf 13E, aber in SCPC
sind 
also mit einem normalen Sat-Receiver nicht zu hören! In Medienmeldungen
wurde 
schon mehrfach die normale analoge Aufschaltung auf 13E angekündigt, bis
heute 
kann ich es jedoch nicht hören, so daß die bange Frage bleibt ob sie in
Zukunft 
wieder "normal" zu hören sind, oder nicht!
Die folgende e-mail, die mich gestern erreichte, möchte ich an dieser
Stelle 
weitergeben:
"Donald Koeleman, INTERNET:cooleman@dds.nl, 03.01.98, 17:59 
Empf:   Re: echostar dsb 9800
 
Hi Norbert,
 
According to an extra edition of HopperGuide, published today, it also
reinserts the teletext into the VBI. Causing trouble with canal plus
nederland, and a temporary hold on the supply of the required smartcards.
The VBI reinsertion was added after approval was granted by c+.
 
Mein deutsch is slecht habe es im "Highschool" nie richtig gelehrnt, darum
habe ich im english geschriebe.
 
Hat VBI reinserted teletxt, grund vor eine krach mit canal+, volgens eine
extra edition der HopperGuide von Heute. War gemacht ohne zustimmung C+,
darum wurde der auslieferung von karte aufgehalten, karte wurden wieder
geliefert.
 
Donald

Auf dem bisherigen Tonunterträgern von hr1, bzw. hr3, auf dem
ARD-Transponder 
11,494 GHz, h, auf 7,74, bzw. 7,92 MHz, sowie hr2, bzw. hr4, auf dem ZDF-
Transponder 10,964 GHz, v, auf 7,74 bzw. 7,92 MHz, läuft z.Zt. eine 
Ansageschleife, daß diese Kanäle in Kürze abgeschaltet werden, die
HR-Radios 
jetzt auf dem hessen fernsehen im ADR-Modus senden. Für Anfragen wird die 
Hotline-Nr. 069-558805, angegeben.
Wie OM Frank Jaedicke mitteilte, soll die ADR-Abschaltung von Energy
Rheinland-
Pfalz, bereits Anfang Februar erfolgen.

Thaicom 78,8E:
Konnte mich heute davon überzeugen, daß weiterhin auf 3,920 und 3,880 GHz,
h, in 
MPEG-2 gesendet wird. Wobei ich von den TV-Kanälen auf 3,920 GHz, h, jedoch

nur "Reste" erkennen konnte. Auf 3,880 GHz, h, war der Empfang besser. Hat
sich 
jedoch dort nicht viel geändert, senden 2 MCOT-TV Kanäle und der
Musikkanal, 
ansonsten Balkentestbilder.

Panamsat 68,4E:
Um 17 Uhr Übertragung auf 11,516 GHz, h, in Arabisch für ART, islamischer 
Gottesdienst aus Jerusalem, in PAL.

Intelsat 60E:
Um 19.45 Uhr, auf 4,166 GHz, rz, Fußball aus Spanien, aus Calderon, mit
einer 
Mannschaft aus Satander, in PAL.

Kopernikus 28,5E:
Auf 12,732 GHz, v, gab es mittags Schislolom der Herren mit O-Ton auf
6,60/7,20 
MHz, für SIRTV, vom Krasnika Gora.
Um 14.30 Uhr, Hallenfußball der Landesliga für das DSF mit dem Spiel
Arminia 
Bielefeld/FSV Mainz 05, aus der Westfalenhalle Dortmund, auf 11,549 GHz, v,
mit 
Kommentarton auf 6,60 und O-Ton auf 7,20 MHz. Auch gestern Nachmittag wurde

Hallenfußball übertragen, jedoch auf 12,732 GHz, v.
Die folgende e-mail möchte ich natürlich auch gern weitergeben, da es ja
die 
Sendung betrifft, die meines Wissen fast kein Sat-DXer versäumt, der den 
Kopernikus auf 28,5E empfangen kann! Zu erwarten ist diese Sendung am 
kommenden Freitag, zwischen 20 und 23.00 Uhr, auf 11,549 GHz, v.
"Dr.Dish", INTERNET:drdish@cuci.nl, 03.01.98, 13:53 

...Zum Thema: der ECHOSTAR DSB-9800 wurde von mir für TSI 1-2/98 getestet
und 
die Ausgabe hat inzwischen auch die Abonnenten erreicht.

Hier noch einige Infos zu drdish@tv am 9.1.98:
Das rote Menü für den Laien erklärt. Ein Video von U. Raddatz
Auszüge der Sendung Betrifft/Regarding von DW-TV vom 2.1.98 mit C.Mass
Sat-Empfang im VHF/UHF-Bereich mit Billigscannern
Software und Bücher:
Transbox für alle Nokia-Varianten
Space-Log (Listen aller Satelliten seit Sputnik 1)
Neue Receiver:
ECHOSTAR DSB 9800
GALAXIS FTA1-DVB
FUTURE 1 PLUS-Antenne
DX-Meldungen, Medien-Nachrichten und Space-News
 
Christian
 
Christian Mass (Dr.Dish)
Senior-Editor of TELE-satellite International
http://www.TELE-satellite.com
Producer of drdish@tv
http://www.drdish.com."

Eut. 16E:
Auf 11,678 GHz, h, konnte ich vergangene Nacht, gegen 01.00 Uhr, eine 
Unterhaltungsendung mit Akrobatic etc., in Spanisch, PAL, Ton 6,60/7,20
MHz, 
empfangen. Das Ganze war allerdings ohne Logo!
Auf 11,575 GHz, v, gab es wie im Vorjahr, auch am heutigen Sonntagvormittag

wieder Sat 7, mit den arabischsprachigen Christen aus Cyprus, die sich
inzwischen 
mit nur einer Sendung jede Woche, Freitagmittag, nicht mehr "zufrieden
geben"!

Eutelsat 13E:
Hier kann ich bereits seit Jahresbeginn nichts mehr von Satisfaction TV auf
11,977 
GHz, h, sehen. Erst wird ein ganzes Digitalpaket mit mehreren Kanälen
angekündigt 
und nun ist überhaupt nichts mehr davon zu sehen, seltsame 
"Vermarktungsstrategie", kann ich dazu nur sagen! Da war wohl auch wieder
einmal 
der Wunsch der Vater des Gedankens?
Im Tele+ Paket sind auf 12.034,00 MHz, v, nur noch Canale 5 und Rete 4
Offen, 
Italia ist ist jetzt "zu". Was sicher kein großes "Problem" darstellt, da
ja alle 3 TV-
Kanäle im Mediasat-Paket auf 11.919,00 MHz, v, parallel, weiterhin Offen
sind!

Eutelsat 7E:
Auf 11,133 GHz, v, war hier am Nachmittag Fußball aus Bella Italia, in
offenem PAL, 
aufgeschaltet.
Rik aus Cypern hat vor Sendebeginn jetzt die Logoeinblendung Oben links,
Cyprus 
Sat, auf 11,142 GHz, h, sowie auf Sirius 2, 4,8E, 12,207 GHz, v. Vor
Sendebeginn 
des TV-Programmes wird weiterhin auf dem TV-Tonunterträger 6,60 MHz, Radio 
Phonika 3 zu hören, das es parallel auch auf 7,80 MHz, gibt. Irgendwie
"wunderlich", 
aber Tatsache!

Tele X, 5E:
Hier ist die Frage, was sendet überhaupt noch auf dem Satelliten und was
ist 
inzwischen schon nach "Nirwana" abgewandert?
Von TV8 kann ich nichts mehr auf 12,676,00 MHz, lz, empfangen.
Auf 12.722,00 MHz, lz, wird jedoch weiterhin mit 5,424 und 1/2, Digital-SNG

eingeladen, jedoch TV4 aus Dänemark kann ich dort auch nicht sehen!

Tel. 3E:
Auch hier war am heutigen Vormittag wieder einiges an Übertragungen zu
sehen 
und zu hören!
Nämlich auf 12,685 GHz, h, einen katholischen Gottesdienst aus einer Kirche
in 
Marseille, in PAL, Ton 6,60/7,20 MHz, sowie auf 12,649 GHz, v, mit Ton auf 
6,60/7,20 MHz, Schislalom.

Intelsat 1W:
In der Nacht vom 5. zum 6.1.98, soll die Umschaltung auf 11.540,00 MHz, v,
von 
Analog zu Digital erfolgen. VTV wird dann mit weiteren 2 Kanälen, u.a. der
BBC, in 
MPEG-2, auf dem Transponder senden.

Int. 18W:
Hier waren am Vormittag auf 10,972 GHz, v, Zuspiele für Rete 4, für die
Sendung 
Domenica. Auf 11,135 GHz, ein katholischer Gottesdienst ohne Ton, sowie auf

11,172 GHz, v, eine Übertragung aus Bella Italia.
Um 19 Uhr, auf 10,972 GHz, v, U2.2. Studio 3.
Auf 4,166 GHz, rz, in PAL, Fußball.

Hisp. 30W:
Auf 11,575 GHz, v, um 12.00 Uhr, Motorcross, in PAL, Ton 6,60/7,20 MHz.

So, das soll es für heute an Sat-News-Nachlese, gewesen sein, jetzt muß ich
mich 
wieder den "digitalen Schönheiten", via Satellit widmen, was vor Allem
stets viel 
"Zeit" benötigt! Versuche dort mit Transbox, das ja auch in der Sendung
drdish@tv, 
am kommenden Freitagabend vorgestellt wird, ein bißchen zu experimentieren.

Einen schönen Wochenbeginn, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen,
Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]