[Prev][Next][Index]

Sat-Info Nr. 1/98, vom 02.01.98




Satinfo Nr. 01/98 (Autor: Norbert Schlammer)

Neuigkeiten: 

Zuerst ein großes Dankeschön an Alle die mir Emails mit guten Wünschen zum
Jahreswechsel und 
zum neuen Jahr zuschickten. Habe mich über jede Email sehr gefreut und
wünsche natürlich auch 
allen Lesern dieses Dienstes ein gesundes und erfolgreiches Jahr 1998!
Uns allen wünsche ich natürlich viele offene, neue TV-Kanäle, Radios und
Übertragungstransponder!
Nunja "Wünsche" sind halt immer nur eine Seite, deren Realisierung steht
auf einem anderen Blatt. 
Ich bin kein Sat-Betreiber und kann daher an dieser Stelle nur Realitäten
weiter melden. Hoffe und 
wünsche freilich, daß dies nach Möglichkeit positive Meldungen sind.
Ein großes Dankeschön natürlich auch an die vielen "fleißigen Helfer", die
mit ihren News per Telefon 
und Email, mit zum Gelingen der Sat-News im vergangenen Jahr beigetragen
haben. Ich bin sicher, 
daß dies auch im soeben begonnenen neuen Jahr 1998, weiter so bleibt!
Nun jedoch zu den bisher noch ein wenig "spärlichen" News der vergangenen
Tage.


Thaicom 78,5E:
Nachdem ich inzwischen von den beiden Digitalpaketen auf 3.880,00 bzw.
3.920,00 MHz, h, mit meinen 
360cm Maschendraht, nichts mehr sehen kann, ist es etwas "tröstlich", da8
auf 3.640,00 MHz, h, ein 
neues Digitalpaket auf Sendung ist. Allerdings - "umwerfend" sind die
Programme nicht, die dort zu sehen 
sind!
Ist auch auf dem Europabeam, so daß bereits mit 150cm, der Empfang möglich
ist, nur - es ist das 
Gleiche, das auch auf 3.480,00 MHz, h, aufgeschaltet ist!
Nämlich 4 x Thai Ch.5 Global Network und 4 x ein Balkentestbild!
Die Pids sind ebenfalls die Selben, wie parallel auf 3.480,00 MHz!
Analog gibt es auch Nichts Neues, denn nach der kurzen "Zwischenspiel" der
beiden chinesischen 
Kulturprogramme aus Hongkong, geschah während der vergangenen Tage nichts
erwähnenswertes! D.h., 
ich räume natürlich ein, daß es dennoch, Neues hier gegeben haben kann,
jedoch konnte ich davon 
nichts Sehen und bekam auch von keinem OM Mitteilungen darüber!

Panamsat 68,4E:
Auf 11,516 GHz, h, sind weiterhin sporadische Übertragungen für ART zu
beobachten. U.a. am 24.12., 
abends, 25.12.97, vormittags und am 2.1.98, vormittags. Am Freitag waren
die Übertragungen aus 
Jerusalem aus der Al-Akbar-Moschee. Sendenorm PAL, Ton 6,60 MHz, in
Arabisch, wurde Live von ART-
Europe, auf Eutelsat 16E, übernommen.
Auch im C-Band wird weiter häufig 4,035 GHz, h, für Zuspiele benutzt. Trotz
Weihnachten, Jahreswechsel 
und Neujahr, täglich zwischen 18.30 und 20.30 Uhr für Simayeh Moghavemat,
dem TV der iranischen 
Opposition in Farsi, sowie Freitags (2.1.98), zwischen 12.30 und 15.00 Uhr,
mit Arabisch auf 6,60/7,20 
MHz, für die arabischsprachigen Christen, aus Cyprus, mit Sat 7.

Intelsat 66E:
Hier soll, lt. Internetangaben, auf 11,665 GHz, h, das russische ntw, auf
Sendung sein.
Muß dazu sagen "soll", denn selbst kann ich dort mit meinen 360cm
Maschendraht, leider Nichts 
empfangen! Dazu ist der Chaparral M 140 mit seinem Tresholdfilter zu
unempfindlich und meine 360cm 
Maschendraht sind zu klein!

Intelsat 62,4E:
Inzwischen ist zwar Intelsat 804 bereits unterwegs zu seiner Sendeposition,
allerdings glaube ich 
mittlerweile nicht mehr daran, daß dieser den Intelsat 801 auf 64E,
ersetzt, denn er hat nur 3 
Transponder für TV-Programme an Bord, der Rest wird für
Telekommunikationsdienste verwendet. Also 
wird wohl doch erst Intelsat 902, den jetzigen Intelsat 801 ablösen.
Auf 11,515 GHz, h, gab es heute, am 2.1.98, um 11.00 Uhr, Übertragungen in
Italienisch.

Intelsat 60E:
Das bisher auf 11,473 GHz, v, in Secam sendende russische TV Zentr, hat am
Jahresende den Satelliten 
verlassen. Es ist jetzt via Satellit nur noch auf Expreß 80 Grad Ost, 4,125
GHz, rz, in Secam, Ton 7,50 
MHz, auf Sendung.

Turksat 42E:
Von Radio No One, ist inzwischen auf Cine 5, 11,002 GHz, v, 7,38 MHz,
nichts mehr zu hören.
Hur FM, ist auf dem Türkeibeam, bei Kanal D, auf 11,026 GHz, h, 7,38/7,56
MHz, sowie auf dem 
Europabeam, bei Kanal D, auf 11,564 GHz, v, 8,10/8,28 MHz, zu hören.

Gals 36E:
Bereits am Silvesterabend, um 21 Uhr, war auf dem Satelliten ein offenes
TV-Programm weniger zu 
sehen. D.h. das dort sendende TV-Programm hatte bereits Sendepause, aber
damit der Zuschauer nicht 
auf "dumme Gedanken" kommt, wurde bereits "vorsorglich", das Testbild
codiert, damit sich alle 
Zuschauer daran "gewöhnen", daß ab 1.1.98, ntw Detskii-Kanal, auf 11,874
GHz, rz, in Secam, "zu" ist!
Jetzt ist nur noch ein TV-Kanal auf dieser Satellitenposition Offen.
Nämlich ntw, in PAL, auf 12,033 GHz, 
rz.

Kopernikus 28,5E:
Auf 12,732 GHz, v, wurde Live aus Berlin die
Silvester/Neujahrsveranstaltung am 31.12.97/1.1.98, 
übertragen.
Der Neujahrsbeginn wurde für das Bayerische Fernsehen nach Mitternacht, auf
12,596 und 11,594 GHz, 
v, aus Regensburg, übertragen.
Auf 11,549 GHz, v, wurde Live aus Dresden berichtet (31.12.97/1.1.98).
Im tschechischen Digitalpaket ist Galaxie-Test weiterhin als einziges
TV-Programm auf 11.477,00 MHz, 
mit 30,000 und 3/4, Offen. Pids sind zum Empfang nicht notwendig, es wird
über den normalen manuellen 
Suchlauf eingeladen. Pids sind 40A4/4060.
Unter RTL-City, ist auf 11.687,00 MHz, h, mit 5,632, 3/4 und den Pids
4200/4280, das RTL-
Mantelprogramm, Offen zu empfangen. Pideingabe ist zum Empfang nicht
notwendig.

Astra 19,2E:
Seit dem 1. Januar sendet das Hessen Fernsehen jetzt regulär auf
Transponder 40, 11,067 GHz, v, 
analog. Die Einblendung "Testbetrieb" wurde abgeschaltet.
Zu den Hörfunkprogrammen HR1 bis HR4, kamen heute im ADR-Modus weitere 3
Sender aus Hessen 
dazu. Nämlich:
auf 6,84 MHz, mit der Kennung HR1 plus, Sparte NEW EVENTS
auf 7,38 MHz, mit der Kennung HR2 plus, Sparte CLASSIC
und auf 7,56 MHz, mit der Kennung HR XXL, Sparte ROCK, das Jugendprogramm
des hessischen 
Rundfunks.
Bei HR1 plus und HR2 plus, wird z.Zt. das Programm von HR1, bzw. HR2
übernommen, bei HR XXL, ist 
z.Zt. ein Trailer zu hören, der auf die bevorstehenden Sendebeginn ab 5.
Januar hinweist.
Somit sind auf 80 Tonunterträgern Tests, bzw. Sendungen im ADR-Modus via
Astra, zu empfangen.
Am 7. Januar, gibt es um 11.40 Uhr, eine weitere deutsche Neuaufschaltung
auf Astra. Nämlich auf 
Transponder 32, 11,686 GHz, v. Dort ist jetzt ein Dia mit dem
entsprechenden Hinweis, daß dort BR-
alpha, der Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks aufgeschaltet wird.
Videotext ist bereits vorhanden. 
Näheres zum Programm ist ab Tafel 810 zu erfahren. Bis zur Aufschaltung,
die Live am 7.1. ab 11.00 Uhr 
im Bayerischen Fernsehen, auf 11,141 GHz, h, übertragen wird, ist auf den
Tonunterträgern auf 
Transponder 32, 7,02/7,20 MHz, Bayern 4 - Klassik, zuhören.
Der Bildungskanal BR-alpha wird vorerst nur via Satellit, analog
ausgestrahlt.
Vom Shopping Channel, ist auch im neuen Jahr, Nichts auf 12,382,00 MHz, h,
zu sehen, bis auf ein 
graues Streifentestbild mit Meßton.  Hm - bringt Shopping nichts mehr ein,
daß dort nur noch ein Testbild 
aufgeschaltet wird? Das trifft übrigens auch auf Amos, 4W, auf 11.308,00
MHz, h, zu.
RTL Mantel, auf 12.187,00 MHz, h, ist "entschwunden". Die Sendungen werden
vermutlich von RTL-City 
auf Kopernikus 28,5E übernommen.
Aus Wereldomsroep wurde ab den 1. Januar BVN TV. Gesendet wird jedoch wie
bisher ab 18.00 Uhr 
GMT, gleich 19 Uhr MEZ, Digital auf 12.441,00 MHz, v, sowie parallel auf
Eutelsat 13E, 11,283 GHz, v, 
analog.
Tja, mit den angeblich offenen Sendungen der niederländischen staatlichen
TV-Programme auf einem 
eigenen Transponder "spätestens ab Jahresende", das ist wohl nichts weiter
als eine "Zeitungsente", oder 
der fromme Wunsch einiger "Medienexperten"!
Freilich, wer sich in das "Händlermenü" der d-box oder des Mediamaster
"traut", der kann weiterhin 
problemlos, die 3 niederländischen TV-Programme, Vaandag TV, sowie die 5
holländischen Radios, Offen 
empfangen!
Vor einigen Tagen berichtete ich darüber, daß in einem Katalog in
Deutschland ein Digitalreceiver von 
Echostar angeboten wird. Wie mir inzwischen ein Leser aus Holland
mitteilte, hält dieser Empfänger nicht 
das, was im Katalog versprochen wird, da er nur Pakete, aber keine
Einzelfeeds empfangen kann! Wie 
gesagt, ich stützte mich dabei auf diese Mitteilung, da ich selbst den
Empfänger bisher noch nicht 
gesehen habe und mir auch kein Testbericht bekannt ist.
Aus HitRadio Veronica wurde ab 1.1., Veronica FM, teilte OM Frank Jaedicke
mit. Zu hören jetzt via UKW 
in Holland, bzw. via Astra, Digital, auf 12.441,00 MHz, v.
Alle, die terrestrisch Radio Energy Rheinland-Pfalz hörten, müssen seit dem
1. Januar darauf verzichten. 
Können den Sender jedoch bis März weiter im ADR-Modus auf dem ZDF, 10.964
GHz, h, auf 6,48 MHz.

Eutelsat 16E:
In der Nacht vom Silvester 1997 zum Neujahr 1998, wurde auf 11,163 GHz, h,
vor einer Burg berichtet.
Auf 11,678 GHz, h, gab es eine Übertragung aus Granada in Spanien für Tele
5 Espana.
Auf 11,575 GHz, v, gab es trotz Weihnachtsfeiertage, Jahreswechsel, etc.,
weiterhin am Nachmittag 
Simayeh Moghavemat in Farsi, bzw. den Miracle Channel, sowie am
Freitagmittag, Sat 7.

Eutelsat 13E:
Kurz vor der Jahreswende gingen auf zwei Transpondern auf Hotbird 3,
Digitalpakete auf Sendung!
Das rumänische Pro TV, begann auf Transponder 75, 12.206,00 MHz, h, mit
5,632 und 7/8, Tests mit 3 
Kanälen, die die Kennungen Channel One, Channel Two und A copy of Channel
One, haben.
Zu sehen ist bei Channel One und A copy of Channel One, ein Dia, in curand
acasatv, sowie Pro FM, zu 
hören. Empfang ist über den manuellen Suchlauf möglich. Pids sind
4488/4460.
Auf Transponder 70, 12.111,00 MHz, v, hat Telespazio 4 Kanäle mit den
Kennungen Service TS1One bis 
Four, aufgeschaltet. Zu sehen sind: TVE Internacional, 24HN, Onyx (Mono),
sowie ein Testbild Fucino 
E/S, mit Meßton. Die technischen Daten sind Symbolrate 27,500, FEC 3/4.
Auf 11.283,00 MHz, v, sind weiterhin Tests mit dem Telepiu-Trailer und den
Kennungen DMV1-3, PHI1 
bis 2 und TST1-3.
TV5 Asia ist auf 11.339,00 MHz, v, mit 5,632 und 3/4, aufgeschaltet. Das
Signal ist jedoch nicht 
besonders "stabil", z.T. mußte ich bei 120cm, einen Feldstärkeabschwächer
benutzen, damit ein 
stehendes Bild zu sehen war.
Auf 11.246,00 MHz, h, ist mit 5,632 und 3/4, Thai tv5. Global Network,
aufgeschaltet. Die Kennungen sind 
Fucino E/S und test, Pids 4456/44BB. TV-Ton konnte ich jedoch nicht hören,
auch ist die TV-Bildqualität 
bedeutend schlechter, als das TV-Bild, das ich selbst vom Thaicom 78,5E
herunterhole! Es sind jeweils 3 
Tonträger aufgeschaltet, nur bei Test ist unter 4 ein Meßton zu hören.
Im TPS-Paket, konnte ich auf 12.149,00 MHz, v, mehrmals gegen Mitternacht,
unter der Kennung BPS, 
offene Sendungen sehen.
Im RAI-Paket, auf 11.804,00 MHz, v, wurde die Kennung Egglesia,
aufgeschaltet. Zu sehen ist dort jedoch 
nichts. Somit sind auf dem Transponder 9 TV-Kanäle und 4 Radios
aufgeschaltet. Nettuno wurde in dem 
Paket abgeschaltet.
Bei MM18-20, im Tele+-Paket, auf 12.034,00 MHz, v, ist inzwischen Offen
nichts mehr zu hören!
Auf 12,379,00 MHz, v, wurde die Kennung SERTE 2, durch OCC HB3, abgelöst,
zu sehen ist allerdings 
nichts.

Eutelsat 7E:
Auf 10,964 GHz, v, waren am 21.1.98, um 11.30 Uhr, in offenem PAL, Zuspiele
von Reuters TV.
Auf 11,142 GHz, h, hat seit heute, den 2.1., das TV-Programm aus Cypern ein
neues Logo. Dies trifft 
auch auf die Parallelabstrahlung auf Sirius 2, 4,8 Grad Ost, auf 12,265
GHz, h, zu.

Intelsat 1W:
Bisher gibt es keine negativen Änderungen in den Digitalpaketen, was bisher
Offen war, ist weiterhin 
Offen.
Neu kam auf 11.016,00 MHz, h, mit 26,000 und 3/4, TV Buttiken Norge, hinzu,
wo Offen gesendet wird.
Auch die 20 Audiomusikkanäle auf 11.308,00 MHz, v, mit 24,500 und 7/8, sind
weiter Offen.

Amos 4W:
Die beiden ATV-Programme auf 11.379,00 MHz, mit 20,000 und 3/4, sind nur
noch über den 
Spezialsuchlauf des Mediamaster, bzw. das interne Menü mit der d-box zu
empfangen. Die Logos und 
Kennungen wurden geändert. Kennungen lauten jetzt ATV RELAKS/SUPER und ATV
SMYK/KINO.

Telecom 5W:
Auf 12.585,00 MHz, h, konnte ich mit 27,500 und 3/4, die Kennungen TVE1,
OICCA 1, Mediacast und 
MOSAIQUE, einladen. Unter TVE1 und OCCA 1, war jeweils ein Balkentestbild
SERTE mit Meßton zu 
empfangen, der Rest war "zu".

Int. 18W:
Hier war am 2.1.98, vormittags, parallel zu Pan. 68,4E, eine
Liveübertragung für ART aus der Al-Akbar-
Moschee in Jerusalem.
Um 16.30 Uhr, war auf 11,172 GHz, v, eine Übertragung aus Italien, über die
Ankunft kurdischer 
Flüchtlinge in Deutsch.
Int. 21,5W:
Der Empfang von Telesahel Niger, das hier täglich ab 18.30 Uhr, in Secam,
auf 3,917 GHz, rz, auf 
Sendung ist, hat sich bei uns wesentlich verschlechtert, seitdem es auf dem
neuen Intelsat 803 sendet. 
Selbst mit 360cm, kommt es nur noch mit Tresholdfilter und vielen Spikes
herein. Vorher, als noch auf 
dem alten Intelsat der 500-er Serie gesendet wurde, war der Empfang ohne
Spikes und ohne 
Tresholdfilter möglich!
Neu ging auf 4,015 GHz, rz, in PAL, Ton 6,60 MHz, TV5 aus Frankreich, für
Africa auf Sendung. Der 
Empfang ist bei uns völlig problemlos und selbst mit 150cm möglich!
Auf 4,082 GHz, rz, ist ein Digitalpaket von BFBS aufgeschaltet. Die
technischen Daten sind 6,398 und 1/2. 
Es werden über den speziellen Suchlauf mit dem Mediamaster 4 Kennungen
eingelesen. Nämlich unter 
TV, TV&World 1, codiert, sowie unter Radio, die Audiokanäle Falklands &
World2, Belize & World3, sowie 
Cyprus Stereo. Die Pids für die Radios sind 40A0/40B0. Dort senden Offen:
Falklands & World2, mit 2 unterschiedlichen Sendern links und rechts,
Audiopid 40B1,
Belize & World2, ebenfalls mit 2 unterschiedlichen Sendern links und
rechts, Audiopid 40B2,
sowie Cyprus Stereo, mit dem Audiopid 40B3.

Int. 27,5W:
Meine Empfangstests ergaben, daß der Empfang der digitalen TV-Kanäle auf
11.476,00 MHz, h, sowie 
11.659,00 MHz, v, problemlos mit 120cm möglich ist. Das Paket auf 11.667,00
MHz, h, kommt, 
Tageszeitabhängig, am Abend nur mit 180cm problemlos herein, mit 120cm habe
ich dort keine Chancen. 
Dies ist jedoch erst nach dem Austausch des Intelsat der 800-er Serie mit
einem Intelsat der 600-er Serie, 
der Fall!
Die MCE-Musikkanäle wechselten wieder mal die Frequenz. Sie senden jetzt
auf 11.609,00 MHz, v, mit 
7,448 und 3/4. Die Pids sind die Gleichen wie bisher, 4100 bis 412F.

Hispasat 30W:
Auch hier gibt es bisher nichts Negatives über das VIA-Digitalpaket. Die
bisher offenen Kanäle senden 
bisher weiter uncodiert.
Auf 12.671,00 MHz, v, ist jetzt ständig ein Digitalpaket mit 28,120 und
5/6, auf Sendung. Es enthält die 
Kanäle: CHANNEL ONE, TVE 1, TVE 2, TELE 5, ANTENA 3, TVE 24H und OCASIONAL.
Bis auf TVE 
24H, sind jedoch Alle "zu". Neben dem TV-Ton ist bei TV 24 H, links auch
ein Radio zu hören. Gestern, 
am 1.1.98, war dort eine Übertragung des Neujahrskonzertes, heute tagsüber
keine Sendungen, abends 
Radio Clasico aufgeschaltet.
ENCICLOPEDIA auf 11.659,00 MHz, v, hat jetzt eine neue Kennung, CULT. Ist
jedoch wie bisher Offen.
Auf 12.591,00 MHz, v, ist neu die Kennung GVIA, zu sehen ist dort jedoch
Nichts.
Auf 11.645,00 MHz, h, wo bisher 24HN zu sehen war, ist jetzt unter der
Kennung Channel 1, ein Testbild 
T.I.A.R., Retevision, mit Meßton, bei dem in einer Laufschrift Fax und
Telefonnummern für die 
Transponderanmietung, zu sehen sind.
Nicht besonders "erfreulich", ist das, was an offenen Audiokanälen auf dem
Satelliten zu empfangen ist. 
Auf 12.149,00 MHz, v, sind es nur die Musikkanäle MBRS, REGG, BLUS, NGRA,
JAZZ, NAGE, WRLD, 
FOLC und die Radios TOP, EUFM. HIT auf 12.591,00 MHz, v, ist eine
Neuaufschaltung und hat den 
Audiopid 5A08.

Int. 34,5W:
Auf 4,188 GHz, rz, war in der Silversternacht in NTSC, eine Übertragung aus
Havanna, in Cuba.

Pan. 58W:
Auf 11,476 GHz, v, ist wie bisher ein Testbild in PAL, mit Meßton auf
6,60/7,20 MHz, aufgeschaltet. Der 
Empfang ist hervorragend, da es auf dem Europabeam sendet!

Es wurden Infos von OM Karl Michael Gierich, Fieger, Frank Jaedicke, Helmut
Zastrow, Walz, Ronny, 
Alfred Olbort und Thomas Krampe, verwendet.






[Other mailing lists]