[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 338/97, vom 8.12.97




                                                                           
                          Berlin, den 08.12.97

Sat-News Nr. 338/97, vom 08.12.97, 2. Advent (Autor: Norbert Schlammer):

Heute nur einige Kurzinfos.
Tja, das Internet ist zwar eine schöne Sache. Noch schöner wäre es
freilich, wenn 
die Dinge die dort zu lesen sind auch immer zutreffen. Sicher, "Schwarze
Schafe" 
gibt es überall, aber ich spreche von den Diensten, bei denen der
Normalbürger 
vermutet, daß sie seriös sind! Belastend ist es schon, wenn man bei jeder
Meldung 
den "Ursprung" nachverfolgen muß, um zu wissen, ob sie stimmt, oder nicht!
Lange Rede, kurzer Sinn. Mit der Meldung vom 27.11., die ich einem seriösen

Dienst entnommen hatte lag ich völlig daneben, wie ich seit heute weiß.
Es wird nämlich auf Astra keinen 3. Analogen Transponder für Südwest 3
geben, auf 
dem dann ein Regionalfenster aus dem Saarland zu sehen ist. Dies konnte ich
heute 
von Herrn Göring erfahren, der beim Saarländischen Rundfunk in der Abtlg.
RFZ, 
tätig ist.
Man ist z.Zt. am Überlegen, wie man die entsprechenden Zuspiele im
kommenden 
Jahr digital vornehmen kann. Jedoch die Anmietung eines analogen
Transponders 
ist nicht geplant. Zur ADR Abstrahlung weiterer Hörfunksender konnte er mir
sagen, 
daß dies der Sender gern tun würde, doch fehlen ihm leider die Finanzen.
Zwar wird 
es freie Transponder bei den öffentlich-rechtlichen Sendern für ADR geben,
jedoch 
hat der Sender keinen eigenen Uplink, so daß alles erst nach Frankfurt
geschickt 
werden muß. Daher gibt es über Satellit z.Zt. nur 1 Hörfunkprogramm aus dem

Saarland, das dann im ADR-Modus ausgestrahlt wird. Die Zuführung übernimmt 
man aus dem DSR-Paket. Man ist jedoch noch in der Diskussion und am
Überlegen, 
ob es in Zukunft nicht doch noch machbar ist, weitere Sender im ADR-Modus
aus 
dem Saarland abzustrahlen.

Panamsat 68,4E:
Tja, wen oder was, konnte ich heute zwischen 19.30 und 20.30 Uhr, auf 4,035
GHz, 
h, sehen? Tja, das, was es sonst nur jeweils 1 h täglich auf Eutelsat 16E,
auf 
11,575 GHz, v, zu sehen gibt! Stimmt, dort ist große Auswahl was es sein
könnte!
Es war Simayeh Moghavemat in Farsi, die Sendung der iranischen Opposition.

Intelsat 60E:
Hm, naja, heute Abend etwas bewölkt aber Schaden kann es nicht, entweder
geht 
Digital-TV oder nicht, die beiden Varianten gibt es ja nur.
Zumindest gelang es mir auf 11.515,00 MHz, v, einige interessante Kennungen

einzuladen! Zum Bild fehlten leider einige dB, das baute sich nicht auf!
Als Kennungen kamen mit 15,496 und 3/4, MOSCOW, dahinter verbirgt sich ORT
1, 
TW Center, also TW Zentr, NTV, NTV Plus 1 und NTV Plus 2. Naja, vielleicht
ist 
Petrus wieder mal gnädig und schickt demnächst Minusgrade und klaren Himmer

über Berlin!
Auf 11.135,00 MHz, v, konnte ich mit 27,594 und 3/4, zumindest zeitweise
RTR 
empfangen. Pids waren 4021/4022. Mit 402C gab es außerdem ein
Balkentestbild, 
mehr war jedoch nicht zu empfangen, obwohl die Kennungen Service 1 bis 6 
hereinkamen!

Arab. 26E:
Nanu, bei UAE-TV, war heute Abend auf 7,20 und 7,74 MHz, das gleiche Radio
zu 
hören! Das trifft sowohl auf den bisherigen Transponder 3,982 GHz, lz, als
auch auf 
4,038 GHz, rz, zu.

Astra 19,2E:
Wenn ich es richtig mitbekomme, tut sich bereits etwas auf den
Astrapositionen. 
Kann freilich auch wieder mal am "Himmlischen Kind", dem Wind, liegen.
Falls nicht, 
so beginnt langsam die "Einpositionierung" von 1G. D. h. mit 60 cm bis
350cm ist 
davon vermutlich nichts zu bemerken, nur mit den etwas "Größeren". Das ist
aber 
nichts "ungewöhnliches", gab es auch als die anderen Astras an die rechte
Stelle 
kamen. Kurz, wenn in den nächsten Tagen und Wochen bei Allen die so um die
4m-
Schüsseln und darüber zum Astraempfang nutzen, gelegentliche Unterschiede
beim 
Empfang zwischen den einzelnen Astrasatelliten auftreten, so hat das nichts
zu 
sagen, ist "normal", denn ganz dicht beieinander können ja die 7 Astras nun
auch 
nicht stehen, die brauchen immerhin eine kleine "Bewegungsfreiheit". Naja
und zum 
einordnen, da muß schon mal ein klein wenig "geschoben" werden. Aber wie
gesagt, 
alle mit 60cm die bekommen davon garantiert wiederum nichts mit, nur die,
die so 
knappe 5m zum Astraempfang nutzen! Das wollte ich nur bereits als
"Vorwarnung" 
weitergeben", denn besonders beim kopositionieren von Astra 1D, da
klingelte mein 
Telefon auf Grund genervter Astrologen mehrere lang Tage sehr häufig. Wobei
ich 
auch sagen muß, daß das "Einschieben" von Astra 1E und F, kaum "auffiel",
nur 
beim 1D da war das ein wenig "nerviger". Aber da die SES alles bereits
vorher 
"durchsimulierte", bin ich so ziemlich davon überzeugt, daß die
"Einpositionierung" 
von 1G, irgendwann zu "zuschauerarmer Sendezeit", sprich nachts,
vorgenommen 
wird. Da das aber meine "Hauptzuschauzeit" auf Astra ist, werde ich es 
weitermelden, wenn ich plötzlich für jeden der 7 Satelliten eine neue
Position 
abspeichern muß, um sie alle spikesfrei zu empfangen. Also alles klar, denn
mal 
abwarten ab wann Astra 1G ein Schwarzbild von sich gibt!

Eutelsat 13E:
Neues kann ich an dieser Stelle über das neue iranische TV-Programm auf 
Transponder 87, 12,437 GHz, h, berichten.
In einigen Diensten wird der Sender als Jam`e Jam, bezeichnet, mag sein,
daß dies 
in den Schriftzeichen steht, die ich ja leider nicht lesen kann. Ich kann
nur IRIB lesen 
und bezeichne daher dieses TV-Programm als IRIB.
Von der Eutelsat-Agentur konnte ich erfahren, daß dies das staatliche
iranische 
Fernsehen ist. Es muß jedoch ein spezielles Europaprogramm sein, denn
parallel ist 
es nicht auf Intelsat 801, wo ja 4 IRIB-Programme und Sahar Global Network 
senden, vorhanden.
IRIB auf dem Hotbird 3 wird 21 h in Farsi und die restliche Sendezeit in
Arabisch 
und Englisch senden.
RDV sendet jetzt nicht ab 00.00 Uhr, der Trailer ist bereits um 23.30 Uhr,
auf 12,263 
GHz, v, in offenem PAL Ton 7,02/7,20 MHz, aufgeschaltet. Das "richtige"
Programm 
beginnt jedoch nach wie vor, in D2-MAC codiert, ab Mitternacht.

Eutelsat 10E:
Wie ich weiter von der Eutelsat-Agentur erfahren konnte, wird Eutelsat
II-F2, falls 
Bedarf besteht auf die Eutelsat-Ost-Position 36 Grad Ost verschoben. Die 10
Grad 
Ost Position wird jedoch nicht aufgegeben, hier wird dann einer der 
Leistungsstarken W-Satelliten senden.

Sirius 3, 4,8E:
Wie OM Fieger berichtete, sendet jetzt der Sci-Fi Channel, in D2-MAC,
codiert, seit 
heute auf dieser Position, auf 12,322 GHz, v. Er ist jedoch auch weiter auf
TV-Sat 
0,6W, 11,912 GHz, lz.

Hispasat 30W:
Die Zuführung des Nachrichtenkanales 24HN für den Hotbird geschieht auf 
11.645,00 MHz, h, mit 5,632 und 3/4. Unter der Kennung Channel 1 ist der
Kanal zu 
empfangen.

Zum Abschluß noch 3 interessante e-mails zur Kenntnisnahme:

"Dr.Dish", INTERNET:drdish@cuci.nl
Datum: 08.12.97, 13:35 
Empf:   drdish@tv Änderung

Die Sendung von drdish@tv läuft am 12. Dezember über den Transponder K3
des DFS-II (28.5 O)= 12.591 GHz, vertikal, Audio: 6.65 MHz
Besten Dank für die Weiterverbreitung!

Christian Mass (Dr.Dish)
Senior-Editor of TELE-satellite International
http://www.TELE-satellite.com
Producer of drdish@tv
http://www.drdish.com".

"Wassilios Koschmieder, INTERNET:w.k@berlin.snafu.de
Datum: 08.12.97, 14:26 
Empf:   =?ISO-8859-1?Q?BDM-
Module=20f=fcr=20den=20selbstaendigen=20Update=20von=20Nokia=20Recievern
?=

Demnaechst wird ein BDM-Module fuer den eigenstaendigen Update/Auslesen von
Nokia Recievern fertiggestellt. Der Prototyp ist fertig und laeuft
fehlerfrei.
Die Hardwareproduktion ist angelaufen, sodaß die Module vermutlich noch
im Lauf des Dezembers erhaeltlich sein werden
 
Angemerkt sei, das es nach wie vor gefaehrlich ist, interne Eingriffe in
Nokia Recievern vorzunehmen, sodass keinerlei Garantie fuer Schaeden
durch eigenstaendige Eingriffe uebernommen werden kann
 
MFG
 
 
W. Koschmieder
___________________________________________________________________
_______
http://www.snafu.de/~w.k                   Tel./ phone: +49  171 640 41 99
Mail: w.k@berlin.snafu.de"

"Maritim Ltd.", INTERNET:maritim@siol.net
Datum: 08.12.97, 17:28 
Empf:   News
 
Hallo Norbert!
Ich habe zwei nutztliche Informationen fuer dich. Zuerst sollst du wissen
das ich aus 
Slovenien bin und da ich deine news regelmassig lese. Personlich schreibe
ich auch 
fuer das einzige slovenische Magazin fur Sat-empfang, das Telstar heisst.
Ich moechte dir informieren das slovenische und kroatische Tv Sender auf 
Hotbird 3 (13 E), Frequenz 12.303 Ghz V, voraussichtlich am Marz ihren
Signal 
kodieren werden. Es wird das Viaccess system (es ist inoffiziell) benutzt
und es 
werden nur Teile des Programmes kodiert. 
Das Smard Cards gibt es nur fuer slovenische bzw. kroatische Staatsburger,
die 
regelmassig das TV Abo bezahlen.
Von einigen Tagen hast du berichtet, das auf dem gleichem satellit,
Frequenz 
12.207 GHz H ab Januar das romanische Pro TV senden wird. Das genannte 
Transponder wurde von CME (Central Media Enterprises - stammt aus USA) 
gemietet, die das zahlreiche Tv stationen in Ost Europa betreibt. So gibt
es Nova Tv 
in Tschechien, Markiza Tv in Slovakei, Pop Tv bei uns in Slovenien, Pro Tv
in 
Romanien und vor kurzem auch Puls Tv aus Berlin (also es muss dir bekannt
sein!). 
Alle genannten Stationen spielen eine gewaltige Rolle in obengennanten
Staaten, 
da sehr gutes Programm anbieten wird und terestrisch zu sehen sind. Bei uns
hat 
Pop TV geschaft, das staatliche RTV Slovenien 1 und 2 ein gutes Konkurent
zu sein, 
weil es sehr gute Filmen geboten werden. Das CME wird wahrscheinlich 4-5 
Stationen digital ausstrahlen, die aber sicher kodiert. Zu einen wird es
PRO Tv sein, 
aber auch Nova Tv und Markiza TV. Das slovenische Pop Tv hat leider kein
grosses 
Interesse zum Satellitenausstrahlung, da das terestrische Signal fast
uberall zu 
empfangen ist. Ich muss noch betonen, das terestrisch bei uns ca. 8-10 
Programmen zu empfangen sind. Neben RTV SLO 1,2 und Pop Tv gibt es auch
eine 
kirchliche und 2 jugendliche Tv Sender, aber ich bin auch froh das ich 
osterreichesche ORF 1 und 2 in sehr guten Qualitaet empfangen kann und 
kroatische HRT TV 3 in durchschnittlichen Qualitaet. Terestrisch gibt es
also genug.

Das ist alles, was ich dir sagen wollte. Ich hoffe, das mein Deutsch zu 
verstehen ist.

Schone Grusse aus sonnigen Ljubljana,

Igor Uvodic."

Einen schönen Dienstag, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]