[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 310/97, vom 10.11.97




                                                                           
                       Berlin, den 10.11.1.97

Sat-News Nr. 310/97, vom 10.11.97 (Autor: Norbert Schlammer):

Turk. 42E:
Auf dem Milchstraßenfernsehen, Samanyolo TV, wurde auf 11,123 GHz, h, auf
7,70 
MHz, Star FM Istanbul, abgeschaltet.
Auf Cine 5, 11,002 GHz, v, ist auf 7,38 MHz, von No One FM, nichts mehr zu
hören.
Auf Kanal D, 11,562 GHz, v, ist nun neben 7,02 und 7,56, auch auf 8,10 MHz,
Radio 
D, zu hören.
So, wie auf Eutelsat 13E, sendet nun auch hier auf TRTint, 11,468 GHz, v,
auf 
7,02/7,20 MHz, TRT-FM.
Von Radio Clas, ist auf Show TV, 11,046 GHz, v, auf 7,70 MHz, nichts mehr
zu 
hören!

Stats. 40E:
REN TV, auf 3,975 GHz, rz, hatte heute wohl keine rechte Lust, ab dem
frühen 
Morgen zu senden, denn erst ab Nachmittag ging das Programm auf Sendung.

Kop. 28,5E:
Täglich seit vergangenem Freitag sind auf 11,549 GHz, v, Übertragungen von
Pro 
Christ 97 aus Nürnberg.

Eut. 16E:
Sonntags sendet der Papst nicht mehr auf 11,575 GHz, v, denn gestern gab es
die 
Übertragung aus dem Vatican auf 11,678 GHz, h.
Auf 11,575 GHz, v, kann er Sonntagvormittag nicht mehr senden, denn bis
11.30 
Uhr, sind dort auch Christen vertreten, aber die von Sat 7, aus Nicosia, in
Arabisch!

Eut. 13E:
Wer sich bereits an die Rosenkranzgebete von RDTM, auf 11.919,00 MHz, v, 
gewöhnt hatte, der muß sich nun wohl wieder von MPEG-2 auf analog
umstellen, 
denn die sind seit heute nicht mehr zu hören! Abschaltung.
Heute ist nun ein großer Tag für alle Slowenen und Kroaten, denn für sie
begann 
das Digitale Zeitalter, während man in Serbien wohl noch nicht mal daran
denkt und 
sich somit mit nur 1 TV-Kanal via Satellit zufrieden gibt!
Die MPEG-2 Aufschaltung hat allerdings den Nachteil, daß uns HRT aus
Kroatien 
ab 1. März kommenden Jahres für alle Zeiten "verloren geht", denn dann wird
es 
analog abgeschaltet und ob die heute aufgeschalteten TV-Kanäle Offen
bleiben, 
wage ich zu bezweifeln, denn Fernsehen aus Tschechien dürfen wir, die wir
weiter 
von dessen Grenze weg sind, so daß kein terrestrisches Signal mehr zu
empfangen 
ist, ja auch nicht Digital empfangen!
Aber nun sind die Kanäle erst mal da und erfreuen wird uns daran, solange
wir es 
können! Immerhin sympathischer als die netten Eidgenossen, die den lieben 
Nachbarn keine Minute aus ihrem TV-Programm "gönnen"!
Auf 12302,88 MHz, v, kommen über den manuellen Suchlauf mit 27,500 und 3/4,

insgesamt 13 Kanäle herein, 7 TV und 6 Radios. Über den automatischen
Suchlauf 
werden diese Kanäle mit der d-box nicht eingeladen.
Für die TV-und Radioprogramme aus Slowenien lautet der Anbieter RTV
Slovenija, 
für die aus Kroatien gibt es keinen Anbieter, die muß man dann unter Alle,
suchen!
Die Kennungen der TV-Kanäle lauten HRT-TV1, HRT-TV2, HRT-TV3, SLO1, SLO2, 
sowie ein Balkentestbild mit dem TV-Ton von Slowenija 1 und der Aufschrift
S L O 3 
und die Kennung RS3, wo weder etwas zu sehen, noch zu hören ist.
Die Kennungen der Radios sind: RS1 und RS2 mit den slowenischen Radios,
sowie 
HRT-HR1, HRT-HR2, HRT-HR3 und HRT-HRKV, aus Kroatien. Bei Letzterem ist 
allerdings Nichts zu hören. Die Audiopids lauten für die beiden
slowenischen Radios 
40FA und 40FB, für die aus Kroatien, 4096 bis 4099. Allerdings sind diese
zum 
Empfang nicht notwendig, da alles problemlos nach betätigen der
Radio-Taste, 
angewählt werden kann! HRT-HR3 scheint das Kulturprogramm zu sein, da dort
ein 
Konzert und eine Oper die nächste ablöst.
Anscheinend scheint der Herbst einen d-boxen jüngeren Datum nicht zu 
"bekommen", denn seit Freitag gibt es zahlreiche Kunden von DF1, die 
Schwierigkeiten beim Empfang der RAI auf 13E haben, da nach deren
Auskünften, 
ihre d-boxen die RAI nach dem Abschalten "verlieren". Denen kann ich
allerdings 
auch weiter nichts aufmunterndes sagen, als nochmals einen neuen manuellen 
Suchlauf auf 11.804,00 MHz, v, mit 27,500 und 2/3, zu beginnen, dann sind
die RAI-
Programme wieder zu sehen und zu hören. Ich hatte mit meiner d-box bisher 
keinerlei Schwierigkeiten beim Empfang der RAI-Programme.
RAISAT Nettuno ist nun auch auf Sendung und ein Professore versuchte dort
auch 
noch am Abend den Zuschauern, ,etwas über die Qualita`Ecultura d`Impresa,
zu 
vermitteln. Ob allerdings gegen 22 Uhr, noch viele interessierte Zuschauer
dem 
Vortrag zuhörten, wage ich ein wenig zu bezweifeln. Aber naja, vielleicht
zeichnen 
die es sich auf, um in einer Mußestunde dann den Vortrag zu "genießen"!
Naja, er 
scheint das gehört zu haben, denn um 22 Uhr, war der Vortrag zu Ende. Il 
Prof.R.Mirandola riceve via telefono e fax il giovedi dalle ore 18.00 alle
ore 20.00, 
Tel:050/585235, Fax:050/5855265, e-mail:mirandola@ing.unipi.it, war dann
dort zu 
lesen. Na gut, wenn so die Italiener eine gebildete Nation werden, da habe
ich 
absolut nichts dagegen einzuwenden. Kann daher höchstens, als Rufer in der 
Wüste, unsere bundesdeutschen Medienverantwortlichen mal darauf hinweisen,
daß 
man so etwas ja nach Frankreich und Italien auch Deutschland tun könnte,
oder sind 
wir hier schon alle genug "gebildet"? Ich meine Bildung übers Internet ist
zwar auch 
eine Lösung, die hier via TV halte ich aber aus meiner Sicht für besser!

Eut. 10E:
Gestern vormittag wurde ich "fündig", wo sich die lieben Brüder und
Schwestern 
Christi, meine damit die Übertragungen der Neuapostolischen Kirche
"aufhalten". 
Sei sind auf 11.162,00 MHz, h, in MPEG-2, mit 7,912 und 1/2. Einladen
konnte ich 
dort Programm 1 bis 16! Jedoch wenn ich sofort nach dem Suchen auf Programm
1 
wechselte, waren dann die guten Damen und Herren Vor-und Nachbeter, auch 
wirklich zu sehen und zu hören, sonst Nicht. Übrigens habe ich mich sehr 
gewundert, welche Freundlichkeit der Oberapostel, der die Predigten hält,
diesmal 
ausstrahlte, der wettert sonst immer nur so auf die Brüder und Schwestern,
diesmal 
war der die Freundlichkeit selbst, kommt das etwa daher, daß er nun Digital

aufgeschaltet ist und denkt nur in den jeweiligen Gottesstuben noch gesehen
zu 
werden? Naja, noch ist er auch von den Sat-DXern zu sehen, was aber kein 
Dauerzustand bleiben soll, denn das ist ja eine Sendunge für einen
bestimmten 
Benutzerkreis! Ich probierte das Ganze auch über das interne Menü, da waren
die 
Pids 43E9/43E8. Töne, allerdings nicht etwa in Fremdsprachen, überall die 
Gleichen, fand ich noch mit den Audiopids 43EA bis 43EF, sowie 43F0 bis
43F4. 
Wer Lust und Laune hat, kann ja ausprobieren, ob in Zukunft dort auch etwas
davon 
zu sehen und zu hören ist.

Tele X, 5E:
Auf 12,602 GHz, lz, gab es gestern Vormittag einen katholischen
Gottesdienst aus 
Schweden.

Expreß 14W:
Auf ORT 1, 4,125 GHz, rz, ist jetzt auch zeitweise auf 7,50 MHz, wieder die
Voice of 
Rossija, in Englisch zu hören, nämlich für Australien und Asien, während
auf 40E, 
für Afrika und Lateinamerika gesendet wird. Zeitweise ist auch Radio Majak
in 
Russisch aufgeschaltet. Am Abend stellte ich fest, daß auch der russische 
Auslandsrundfunk in Französisch dort sendet. Was fehlt ist bisher Deutsch,
das ist 
nur auf einem extra Tonunterträger auf 40E, bei RTR, auf 3,675 GHz, auf
7,92 
MHz, zu hören ist. Den Tonunterträger nutzt außerdem Radio Golos Rosii, in 
Russisch. Nur in Englisch ist rund um die Uhr die Voice of Rossija, auf
8,10 MHz, 
dort zu hören.
Bei Sahar Universal Network auf 3,975 GHz, rz, ist jetzt auch der TV-Ton
gut auf 
6,20 MHz, zu hören. Auf 6,80 MHz sind wie bisher Sendungen in mehreren 
Sprachen, u.a. in Russisch, Arabisch, Chinesisch usw. Da fast jedes 2. Wort
Iran ist, 
vermute ich trotz gegenteiliger News im Internet, daß dies dennoch der
iranische 
Auslandsdienst ist, der dort sendet. Falls nicht so steht der der Sender
dem Iran 
zumindest sehr Nahe!

Int. 18W:
Auf 10,971 GHz, v, war ebenfalls gestern vormittag ein katholischer
Gottesdienst in 
Italienisch.

Int. 24,5W:
Auf 4,188 GHz, rz, um 11 Uhr, Übertragung in NTSC, aus Jordanien.

Hisp. 30W:
Wußte noch gar nicht, daß bei Viva, Footbol Mundial aufgeschaltet wird.
Aber man 
lernt halt nie aus. Um 10.00 Uhr, war gestern auf 11,575 GHz, v, zu lesen,
daß in 
Kürze Übertragungen Footbol aus Spanien erfolgen und was war auf den 
Tonunterträgern bis dahin zu hören, Werbung und Musik mit Ansagen des 
Programmes von Viva 2, aus Germany!

Damit möchte ich meine heutigen Sat-News beenden, bitte um Entschuldigung,
daß 
sie kürzer ausfielen, aber ich erarbeite zur Zeit eine neue Frequenzliste
das KU-
Band, für die alle Radio-und TV-Stationen, die dort Offen zu empfangen sind
und 
das dauert leider etwas, so daß daher ein wenig die Zeit für andere
Beobachtungen 
fehlte.

Einen schönen Dienstag, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]