[Prev][Next][Index]

Sat-Info Nr. 43/97, vom 1.11.97




Satinfo Nr. 43/97 (Autor: Norbert Schlammer)

Neuigkeiten: 
Nachdem nun der 1. November da ist, wieder mal einige Sat-News der
vergangenen Woche kurz 
zusammengefaßt.
Allerdings - besonders viele erfreuliche Dinge für den Sat-DXer kann ich an
dieser Stelle leider nicht 
berichten!
Da stelle ich mir eigentlich die Frage, vielleicht fühlt sich davon Jemand
angesprochen, was tun eigentlich 
die Sat-DXer die in zahlreichen Clubs organisiert sind, damit sie auch in
Zukunft ihrem Hobby nachgehen 
könnten?
Denn geselliges Beisammensein und Streit um des Kaisers Bart, bzw. welches
LNB und welche Schüssel 
von welcher Firma benutzt werden sollten, um auch in Zukunft optimalen
Empfang zu haben, das hat wohl 
denn wenig Sinn, wenn nur noch wenige Satelliten Programme abstrahlen, die
von Jedem zu empfangen 
sind! Denn eins ist unverkennbar, wenn der Trend anhält, müssen wir nicht
mehr 10 Jahre warten, bis 
kein analoger Empfang via Satellit möglich ist! Gut, zugegeben, die Zukunft
ist Digital, bloß, wenn die 
Keiner, oder nur noch eine zahlende Minderheit in bestimmten Regionen Offen
empfangen kann, dürfen 
wir in Zukunft die Freiheit die vom Himmel kommt, unter "es war einmal...",
auflisten! Nur den Kopf in den 
Sand stecken und fromme Reden und Absichtserklärungen, die helfen denen,
die Interesse an diesem 
Hobby und deren Zukunft haben, nicht weiter! Daher an dieser Stelle meine
Bitte an alle Clubs und die, 
die sich auch in Zukunft Programme vom Himmel in ihr trautes Heim holen
wollen, einmal Gedanken über 
diese Thematik zu machen, bevor es dafür zu spät ist!
Nun jedoch zu den Sat-News.

Thaicom 78,5E:
Viel "Bewegung", analog und digital, ist z.Zt. auf den beiden hier
sendenden Satelliten zu beobachten.
Allerdings sind es meistens nur Tests, die bereits nach wenigen Tagen
wieder eingestellt werden. 
Verblüffend war es für mich dennoch, als ich zu Wochenbeginn, hier ein
Digitalpaket sehen konnte, in 
dem u.a. Vijay TV, Raj TV, Channel 5 und 11,  etc., völlig spikesfrei
ankamen! Tja, Vorteile hat Digital-TV 
schon, auch im C-Band, nur - die Technik ist immer nur die eine Seite der
Medaille. Die andere ist die, wer 
und in welchem Sinne. nach welchen Regeln, diese angewendet wird! Tja, da
nutzt dem Normalbürger ein 
Programm reichlich wenig, von dem er nur die Kennungen bewundern kann, aber
ansonsten nichts davon 
sieht oder hört!
Am Freitag, den 31.10., war auf 3,574 GHz, h, analog, Punjab TV, in PAL,
Ton 6,60/7,02 MHz, 
aufgeschaltet. Heute, am 1.11., kann ich dort allerdings nichts mehr davon
sehen!
Dafür ist auf 3,538 GHz, v, ein Balkentestbild zu sehen!
Ebenfalls auf 3,557 GHz, v. Warten wir ab, ob sich dort eventuell in Kürze
ein TV-Programm "sehen läßt".

Panamsat 68,4E:
Hier ist ein analoges TV-Programm, das bisher auch in Mitteleuropa im
C-Band zu empfangen war, 
weniger vorhanden!
Nämlich der Musikkanal Asia Television Network, den es schon mal einige
Wochen nicht mehr analog 
gab, der ist nun wieder "entschwunden". Nun evtl. für immer nach
Digitalien?
ATN war auf 4,155 GHz, h, aufgeschaltet.
Alternative für Freunde indischer Musikkanäle ist auf dem Satelliten die a
Musicbox, die auf 4,184 GHz, v, 
sendet.
Auch die arabischen Christen waren mit ihrer Sendung Sat 7, am Freitag den
31.10., wieder zwischen 
12.30 und 15 Uhr, in offenem PAL, auf 4,035 GHz, h, aufgeschaltet.

Intelsat 62,5E:
Nichts ungewöhnliches sind Übertragungen in Italienisch auf 11,055, bzw.
11,091 GHz, h. Während der 
vergangenen Woche konnte diese des öfteren Mittag, bzw. am frühen Abend auf
den beiden 
Transpondern beobachtet werden.
Auf 4,166 GHz, rz, gab es am Sonnabend, den 1. November um 8 Uhr, in NTSC,
Live das Fußballspiel 
Südkorea/Japan, mit japanischem Kommentarton. Um 10.10 Uhr war ebenfalls in
NTSC, einen Beitrag 
über eine Kundgebung, unter NN-TNN Vladivostok, zu sehen.
Auf 4,188 GHz, rz, gab es ein NTSC, um 10.15 Uhr, eine Zusammenfassung des
genannten 
Fußballspieles.

Intelsat 62E:
Bisher habe ich noch keine Erklärung dafür, weshalb das iranische
Auslandsfernsehen hier auf 11,126 
GHz, v, nur noch mit dem Ton zu empfangen ist. Vom Bild ist seit dem
31.10., nichts mehr zu sehen, nur 
ein Schwarzbild. Technischer Fehler oder gewollt? Jedenfalls auf Expreß
14W, ist die 
Parallelabstrahlung wie bisher Offen zu empfangen!

Intelsat 60E:
Auch hier gab es am Sonnabendmorgen (1.11.), in NTSC, parallel zu 63E, auf
4,188 GHz, rz, das 
Fußballspiel. Allerdings mit O-Ton.
Auf 4,166 GHz, rz, war um 10.15 Uhr, in PAL, eine Übertragung Jatiluhur
E/S.

Intelsat 57E:
Nachdem 2 Tage vom kongolesischen Fernsehen, RTNC, nichts zu sehen war, ist
es nun in alter 
Schönheit, in Secam, wieder auf 3,798 GHz, rz, zu empfangen.

Turksat 42E:
Bei Kanal 7, auf 11,142 GHz, v, waren vermutlich einigen Beiträge nicht im
Sinne der türkischen 
Medienwächter, also darf es am heutigen 1. November einen "Zwangsfeiertag"
einlegen. D.h. - nicht 
senden!
Bei Maxi TV, bzw. SuperSport, auf 11,679 GHz, v, werden mit Ausnahme
einiger offener Fenster, 
inzwischen die meisten Sendungen codiert.
Auch für unsere Digital-TV Freunde gibt es einige neue Dinge, die auf dem
Satelliten zu beobachten sind.
Das Digitalpaket mit Nickelodeon/Discovery, Genc TV und Number One TV
wechselte inzwischen von 
11.024,00 auf 11,664,00 MHz, v. Die Symbolrate ist 7,550, FEC 5/6. Die
beiden erstgenannten TV-
Programme sind inzwischen verschlüsselt. Danke an OM Ricardo Petzold für
die Mitteilung.
Auf 10.980,00 MHz, v, ist sporadisch mit 3,332 und 3/4 ein ATV-Feed
aufgeschaltet.
Auf 11.158,00 MHz, v, gibt es einen Kanal 7-Feed, mit 4918 und 3/4.
Auf 11.583,00 MHz, v, ist mit 2,495 und 5/6, Sun TV, zu empfangen.

Turksat 31E:
BTV, auf 10.979,00 MHz, v, wechselte erneut die technischen Empfangsdaten.
Die Symbolrate ist jetzt 
4,550, FEC 5/6.

Astra 19,2E:
Der Disney Channel, auf 11,597 GHz, v, ist inzwischen wieder in Videocrypt
verschlüsselt.
Galavision wurde nun endgültig auf Transponder 44, 11.127,00 MHz, h,
abgeschaltet.
So ganz nachvollziehen kann ich das Ganze nicht, denn das ist nun der 3,
zeitweise sogar der 4. Kanal 
wo analog zeitweise der Sky-Trailer zu sehen ist!
Meine ganz bescheidene Ansicht, von Programmvielfalt kann in dem Fall wohl
keine Rede sein, aber das 
ist nur meine ganz bescheidene private Ansicht, wen es gefällt, der kann
sich das Ganze ja ansehen und 
anhören, zumal es Offen ist.
Der neue englischsprachige Werbekanal Screenshop ist inzwischen nur noch
einige Stunden auf einigen 
Sky-Kanälen zu sehen. Auf Transponder 58, 10,818 GHz, v, wo bisher der
Werbekanal zu sehen war, ist 
ab heute, 5.50pm, GMT, UK TV Network, aufgeschaltet. Geboten werden UK
Horizons, UK Style und UK 
Arena. Codiert in Videocrypt, wie bei Sky üblich, versteht sich!
Tja, wer bisher nur analog-TV empfängt der wird vermutlich heute Morgen ein
wenig verwundert gewesen 
sein, denn spanischsprachige TV-Programme gibt es auf dem
Astrasatellitensystem analog, nicht mehr, 
auch keine spanischsprachigen Radios!
Auf den bisher genutzten Transpondern wurden nämlich neben Galavision, das
ja ebenfalls in spanischer 
Sprache sendet, auch die 4 Sogecable-Kanäle abgeschaltet. Diese sind
jedoch, wie jeder Digitalfreak 
weiß, weiter auf Astra vorhanden, haben sich dort sogar "vermehrfacht", im
spanischen CanalSatelite-
Paket.
Wer wird nun die bisherigen 4 Transponder nutzten? Nun, liebe
Gebührenzahler in Germany freuet euch, 
denn dort erscheinen demnächst 3 öffentlich-rechtliche TV-Kanäle.
Wer allerdings bereits "digitalisiert" ist, für den bedeuten diese 3
Programme keine "Neuheiten" denn die 
kann er ja bereits seit einigen Monaten sehen, nämlich seit der IFA.
Aber für alle anderen sind zumindest 2 Kanäle dabei, die er nicht überall
in Deutschland analog zu 
empfangen sind.
Zu sehen sind diese natürlich nur dann, wenn eine auf Astra ausgerichtete
Sat-Schüssel incl. Sat-
Empfangsequiment vorhanden ist, bzw. diese Programme ins Hauskabel
eingespeist werden.
Heute Morgen, zu Sendebeginn, um 8 Uhr, gab es bereits bei dem einen
"Neuling", aus Hamburg eine 
Pressekonferenz.
Meine damit den Ereignis-und Dokumentionskanal, Phoenix. Den gibt es ja
bereits analog auf Astra 1D, 
Transponder 61, 10,891 GHz, h.
Wie von der Geschäftsführerin des Senders zu hören war, verspricht sich
Phoenix ein ansteigen der 
Zuschauer. Demnach hatten bisher 5 und haben nun 11 Millionen, die Chance,
den Kanal über Astra 1C 
zu empfangen. Gleichzeitig wurden einige Landesmedienanstalten, z.B. die in
Berlin und Sachsen 
angemahnt, so bald als möglich die Kabeleinspeisung zu ermöglichen, wie
dies in Schleswig-Holstein und 
Baden-Württemberg bereits der Fall ist.
Wobei ich meine, daß der Spartenkanal noch einiges tun kann, um seine
Aktualität zu erhöhen. Denke da 
z.B. an die Münchener Medientage, wo das Ganze erst hinterher, nach den
Diskussionen, aus der 
Konserve kam. Nicht gerade "lobenswert" war auch die Berichterstattung von
der Pressekonferenz vor der 
IFA, wo ja eigentlich Live dieser Kanal hätte dabeisein müssen. Den Beitrag
gab es zwar in der ARD, aber 
zu "nachtschlafender Zeit", wiederum aus der Konserve!
Warum ein Bericht über eine Tupperparty ein sendefähiger Bericht in diesem
Kanal ist, das übersteigt nun 
meine Auffassung über dessen Programmauftrag!
Ab heute will, lt. Ankündigung, Phoenix, auch 24 h täglich senden.
Aber ich fühle mich nicht zum Medienkritiker berufen, das sollen mal die
tun, die einen großen Titel vor 
sich hertragen, ich habe nur schlicht und einfach meine Gedanken darüber an
dieser Stelle 
weitergegeben.
Werde jedoch soweit es meine Zeit erlaubt, in den Kanal reinschauen, um
dessen zukünftige Entwicklung 
weiter zu verfolgen.
Dia Astra 1C Aufschaltung erfolgte heute um 8 Uhr, auf dem bisher von
Minimax/Sportmania, benutzten 
Transponder 36, 11,009 GHz, v.
Auf Transponder 40, 11,068 GHz, v, den bisher Cineclassics nutze, wird lt.
Dia, ab 1. Januar kommenden 
Jahres, das Hessen Fernsehen senden.
Gemeinsam mit dem spanischen TV-Programm wurde auch SINFO auf 7,38 MHz,
abgeschaltet. Auf den 
Tonunterträgern ist z.Zt. ein Meßton zu hören.
Auf Transponder 30, 11,656 GHz, v, bisher von Cinemania, sowie Cadena Dial
auf 7,38/7,56 und Cadena 
SER auf 7,74 MHz, benutzt. Ist jetzt ebenfalls ein Dia mit Meßton und der
Ankündigung, daß hier ab 1. 
Januar 1998 das ORB Fernsehen aufgeschaltet wird. Hm, da muß wohl irgendwo
ein Fehler sein. Denn lt. 
Presseerklärung will der ORB ja bereits ab 1.11. dort senden, oder wurde
dies inzwischen auf den 1.1.98, 
verschoben? Da gestern in Brandenburg Feiertag war, konnte ich leider keine
Verantwortlichen erreichen, 
werde jedoch versuchen, dort in Kürze genaueres zu erfahren.
Auf Transponder 32, 11,686 GHz, v, ist seit heute der analoge Promotrailer
von Astra zu sehen. Mit 
Englisch auf 7,02/7,20, Deutsch 7,38, Französisch 7,56 und Spanisch auf
7,74 MHz (obwohl ja analog auf 
Astra nicht mehr in der Sprache gesendet wird. Dort war bisher Documania zu
sehen. Dort soll nach den 
bisherigen Planungen ab 1. Januar der ARD-Bildungskanal senden.
Im ADR-Modus erbrachte mir bisher mehrere "Suchläufe" noch keine Sender.
Gestern Abend war es wieder mal soweit, jede d-box, mit der auf Astra ein
Suchlauf durchgeführt wurde, 
"outete" sich. Sie holte sich nämlich die neueste DF1-Software 3.1., vom
Himmel.
"Ungewöhnlichkeiten" zur Vorgängerversion konnte ich bisher zumindest,
Ob nun auch Diseq, damit machbar ist, konnte ich leider nicht überprüfen.
Videotext kann sie noch nicht, 
das Bestellen von pay-per-view Kanälen von Premiere soll nun möglich sein.
Bei den Anbietern ist 
weiterhin "werksmäßig" DF1 auf Platz 1, es ist jedoch wie bisher ein
Verschieben möglich, gleich, wen 
man nach "vorn" setzt.
Internes und Händlermenü funktionieren wie bisher. Über den automatischen
Suchlauf werden wie bisher 
nicht die Transponder 96, 12.321,00 MHz, v, sowie 104, 12.480,00 MHz, v,
und 57, 10,832,00 MHz, h, 
eingeladen. Das geht nur über den manuellen Suchlauf.
Kurz - mir fällt im Moment kein Grund dafür ein, um vor dem Einladen der
neuen Softwareversion "zu 
warnen".
Das RTL-Paket wechselte von Transponder 75, 11.914,50 MHz, h, auf
Transponder 89, 12.187,50 MHz, 
h. Bei den Kennungen für Österreich und die Schweiz entfiel Television, sie
lauten jetzt RTL CH, bzw. 
RTL A. Sind jedoch wie bisher codiert, Offen ist nur RTL Television.
Auf 12.129,00 MHz, v, wurde ein neues Radio aufgeschaltet. Es ist  Sud
Radio, zu empfangen über das 
interne Menü mit dem Audiopid 40FD.
Auf 12.207,00 MHz, v, wurde Fashion TV, unter CANAL 72, abgeschaltet. Dort
ist jetzt ein Trailer die 
neuen Kanäle zu sehen, die in Zukunft auf Transponder 100 senden.
Auch unter Radio ist bei der Kennung Fashion TV, kein Ton mehr zu hören.
Auf 12.246,00 MHz, v, wurde TV Andalucia abgeschaltet, ist jetzt nur noch
auf 11.895,00 MHz, v, zu 
empfangen.
Auf Transponder 100, 12.402,00 MHz, v, wird inzwischen DEMAIN ! codiert.
Einige Tage war auch MCM 
Africa Offen, doch das ist inzwischen Vergangenheit, es ist ständig
codiert, obwohl das Programm erst ab 
21 Uhr sendet!
Die Radios auf dem Transponder, LES RADIOS 3, MULTIMUSIC, MULTIMUSIC LUXE,
MULTIMUSICA 
und MULTICLASICA, waren einige Tage Offen, sind jetzt jedoch wieder "zu".
Das Dauervideo auf Transponder 96, 12.321,00 MHz, v, ist z.Zt. in der
"Stillstandphase", sind seit einigen 
Tagen nur noch Standbilder zu sehen. Das betrifft die Kanäle DT 96 CH 4, 5,
6, 8, 9, 10, 11, 12, 13 und 
14..

Eutelsat 16E:
Auf 11,1575 GHz, v, war am vergangenen Freitag (31.10.), zwischen 12.30 und
15.00 Uhr, wieder Sat 7 
aufgeschaltet. Dem folgte zwischen 15.30 und 18 Uhr, der Miracle Channel.
Am Sonnabend (1.11.), war zwischen 13 und 14 Uhr, Simayeh Moghavemat, die
Sendung der iranischen 
Opposition auf dem Transponder zu sehen.
Am vergangenen Sonntagmorgen, konnte ich zwischen 00.10 und 02.00 Uhr, auf
11,163 GHz, h, wieder 
den arabischen Quaem Channel empfangen.
RDV, das Eroticprogramm hat am 30.10., diesen Transponder verlassen. Es
sendet in D2-MAC, codiert, 
jetzt nur noch auf 13E, 11,785 GHz, h, ab 01.00 Uhr.
Lt. Internetangaben wird HRT ab 1.2.98 analog auf 10,985 GHz, h,
abgeschaltet.
Auf 11,678 GHz, h, gab es am Sonnabendnachmittag (1.11.), Rugby,
Italia/Danemarka, mit Italienisch auf 
6,60 und O-Ton auf 7,20 MHz.

Eutelsat 13E:
Ob es wirklich zur Abschaltung von RDV, in D2-MAC, codiert, auf 11,785 GHz,
h, kommt, muß abgewartet 
werden. Zumindest war das Eroticprogramm auch noch heute Morgen den 1.11.,
ab 01.00 Uhr, dort auf 
Sendung.
z.Zt. kann ich analog nichts Neues entdecken, denn auf dem
Hotbird-Transponder 12,474 GHz, h, ist wie 
bisher nur ein Balkentestbild ohne Programm.
Ab 1. Dezember sollen, lit. Internetangaben, auf Canal 24 Horas Noticias,
11,652 GHz, v, RNE 1, 2, 3 und 
5, aufgeschaltet werden.
Nichtabonnenten von Tele+, war es längere Zeit nicht vergönnt, eine offene
Info darüber zu bekommen, 
wo die Smartcard zu bekommen ist. Das kann nun Jeder, der dies möchte, auf
12.072,00 MHz, v, unter 
+INF, nachlesen. Es ist unter Numero 02-76117512. Bis wann das dort Offen
zu lesen ist, ist allerdings 
völlig Offen!
Auf Hotbird 3, Transponder 78, 12.264,50 MHz, v, werden 4 Kanäle vom
Datendienst Metro eingeladen, 
2x Deutsche Bank und Channel Three, sowie Channel Four. Natürlich codiert.
Sind ja auch keine TV-
Programme, bzw. Radios.
Das griechische NETMED belegt auf Hotbird 3 Transponder 73, 12.169,00 MHz,
h. Zu sehen sind die 
Kennungen FilmNetB, SuperSportB, Test1B, Test2B, Test3B, Test4B, Test5B und
Demo. Zu sehen ist 
unter Test5B, CCTV, ohne Ton.
CCTV 4 gibt es jedoch auch weiter mit Ton, auf 11.823,00 MHz, h.
Beide Transponder können jedoch nur über den manuellen Suchlauf eingeladen
werden. Dies trifft jetzt 
auch auf den Transponder zu, den das Viacom-Paket auf 11.241,50 MHz, v,
belegt.
Der Discovery Channel wurde auf 11.248,00 MHz, h, abgeschaltet und ist
jetzt auf 11.288,00 MHz, h. 
Empfang ist wie bisher nur über das interne Menü möglich. Die Daten sind
Symbolrate 5,632, FEC 3/4, 
Pids 4488/4460.
Der polnische Musikkanal Tylko Muzika ist wieder zu sehen. Wie bisher auf
11.457,00 MHz, h, mit 6,109 
und 3/4, sowie den Pids 4FCO/4FC1. Jedoch weiterhin als Test.

Telecom 3E:
Auf 12,649 GHz, v, war am Sonnabendnachmittag (1.11..), Pferderennen aus
GB, vom Channel Four 
Racing, zu sehen.

Int. 1W:
Das slowakische Vasa TV auf 11.540 GHz, v, soll in Kürze nach "Digitalien"
abwandern. Auf dem 
Transponder will dann auch Estonia TV senden. Da Beide, als Zuführungen für
Kabelkopfstationen 
gedacht sind, codiert. Decoder zum Einzelempfang sind nicht vorgesehen. Aus
anderen Quellen 
wiederum wird ein Wechsel von BBC Prime auf diesen Transponder angekündigt.
Aber warten wir ab, 
werden ja sehen, was zutrifft.
Inzwischen wird auch das Paket auf 11.014,00 MHz, h, mit 26,000 und 3/4,
beim automatischen Suchlauf 
eingeladen. Es sind BBC Prime, Eurosport Nordic und CNBC Europe Offen, TV
Buttiken Norge, TV 
Butiken Sverige, TV Butiken Finland und TSS 2, sind codiert. Bisher gibt es
seit der vergangenen Woche 
keine Änderungen in den Digitalpaketen auf 1W, bzw. 0,8W. Was Offen war
ist weiter Offen, was zu 
war, ist weiter "zu"!



Amos 4W:
Wie OM Walz mitteilte, war am Freitagnachmittag  (31.10.), unter Tartalek,
auf 11.308,00 MHz, h, mit 
22,860 und 7/8, das ungarische Duna TV, aufgeschaltet. Inzwischen ist dort
jedoch Nichts mehr davon zu 
sehen, nur ein graues Testbild ohne Kennung.
Das Paket aus 5 TV-Kanälen ist jedoch weiterhin Offen. TV3 hat übrigens ein
neues Logo.

Telecom 5W:
Ein weiteres analoges TV-Programm ist für alle Zeiten nach Digitalien
entschwunden, sprich, analog auf 
dem Satelliten abgeschaltet und somit nur noch für die Zielgruppe in
Frankreich zu empfangen.
Es ist RTL 9, das bisher auf 12,540 GHz, h, auf Sendung war. Dort ist jetzt
zum x-ten Male auf dem 
Satelliten ein Testbild der France Telecom St. Assise in Secam, mit Meßton
auf 5,80 MHz, aufgeschaltet.
Digital ist auf 12.584,00 MHz, h, mit 27,500 und 3/4 wieder TVE 1 und OCCA
1, zu empfangen. Allerdings 
ist TVE 1 codiert und bei OCCA 1 nur ein Balkentestbild Paris Serte, zu
sehen.
Übrigens brauchen sich deutsche Firmen, die sich am Arianebau beteiligen,
keine Sorgen um ihren 
zukünftigen Absatz zu machen. Denn der erneute Test einer Ariane
5-Trägerrrakete, die schwerere 
Satelliten ins All befördern kann, verlief in Kourou, erfolgreich. Die
nächste Forschungsetappe sind 
Trägerraketen, die mehrmals verwendbar sind. Was übrigens bei den
US-Amerikanern bereits seit Jahren 
der Fall ist!
Auf alle Fälle ist nun wieder der Zeitplan für die nächsten Raketenstarts
in Kourou, konstant. D.h. am 7. 
November wird Sirius 2 in den Orbit gebracht. Der Termin zum Start für
Astra 1G ist zwar noch nicht 
bekannt, aber man darf sicher sein, daß der mit großer Wahrscheinlichkeit
so gelegt wird, daß der 
Sendebeginn Anfang/Mitte Dezember, also noch vor Weihnachten, liegt.

Intelsat 18,5W:
Hier sind täglich viele analoge Übertragungen zu beobachten. Für
italienische TV-Programme auf 10,971, 
11,012, 11,135, 11,172 GHz, v, sowie für arabische TV-Programme auf 4,166
und 4,188 GHz, rz.

Intelsat 22W:
Hier gibt es weiterhin täglich sporadische Zuspiele für NTA Channel 10
Lagos, in PAL, mit Englisch auf 
6,60 MHz.

Intelsat 24,5W:
Seit mehreren Tagen konnte ich auf 4,166 und 4,188 GHz, rz, hier keine
Übertragungen tagsüber mehr 
beobachten. Nur noch so um Mitternacht aus Lateinamerika, in NTSC.

Intelsat 27,5W:
BBC Prime in D2-Mac, auf 10,995 GHz, h, wurde am 31.10. abgeschaltet.
Die Zuführung für das UK-Gold Paket auf Astra, ist auf 11.060,00 MHz, h,
mit 27,500 und 3/4. Es werden 
insgesamt 4 Kanäle eingeladen. Nämlich UK-Style, UK-Horizons, UK-Arena und
TBA. Es ist jedoch mit 
Ausnahme von TBA, wo ein Balkentestbild zu sehen ist, alles codiert.

Hispasat 30W:
Auf 12,229 GHz, lz, wurde inzwischen das Testbild abgeschaltet, da auf dem
Transponder nun auch 
Digital gesendet wird. Das hat leider zur Folge, daß nun auch die Radios
RNE 1, 2, 3 und 5, die hier noch 
analog zu hören waren, abgeschaltet wurden!
Es gibt jetzt nur noch 2 analoge Übertragungstransponder auf dieser
Satellitenposition, 11,575 GHz, v, 
sowie 12,671 GHz, v.
An TV-Programmen sind analog nur noch die 3 privaten TV-Programme Tele 5
Espana, auf 12,631 GHz, 
v, sowie Ant3TV, auf 12,671 GHz, h und Canal+ Espana auf 12,709 GHz, h.
Der "Rest" ist in Digitalien!
Dort wurden 2 Kanäle neu aufgeschaltet. Nämlich auf 12.591,00 MHz, v. Es
sind VH-1 und MTV. Beide 
sind Offen.
Auch bei den Radios sind inzwischen weitere auf Sendung gegangen von denen
bisher nur die 
Kennungen zu sehen waren. Auf 12.149,00 MHz, lz, EUFM, Europa FMe, sowie
RESP, mit Radio 
Espana. Auf 12,ö591 GHz, h, unter RCLA, Radio Clasico, sowie  RNE3.
Die Zuführungen für das CanalSatelite-Paket für Astra, wechselten auf
11.668,00 MHz, h. Die TV-Kanäle 
sind ja alle codiert, jedoch unter Radio können 6 Radios über das interne
Menü gehört werden.



TDRS 41W:
Auch während der vergangenen Tage gab es hier wieder des Öfteren kurze
Übertragungen aus Boston in 
den USA, von einem Gerichtsprozeß, sowie WTN aus New York, auf 3,962, sowie
4,162 GHz, h, in 
NTSC.

Panamsat 43W:
Auch hier gab es während der vergangenen Tage mehrfach Übertragungen aus
Boston in den USA, von 
einem Gerichtsprozeß, in NTSC. U.a. auf 12.732 GHz, v, sowie für die BBC,
auf 12,517 GHz, h.

Panamsat 58W:
Die Fa. Keding hat es zu Wege gebracht, daß der Aktionsradius meiner 360cm
Maschendraht nun auch 
diese Satellitenposition erreicht. Obwohl - nachdem ich mir das Ganze aus
der Nähe anschaute, ich nicht 
so recht davon überzeugt, war, dort überhaupt etwas zu sehen, denn 250cm
entfernt steht ein 
Schornstein, der 2/3 des Spiegels völlig abdeckt! Nur, der Rest schaut ein
wenig "darüber", was bei dem 
flachen Winkel ja nicht viel zu bedeuten hat. Aber es geht, kann dennoch
analog und digital, etwas 
empfangen, freilich nicht optimal, aber immerhin, der Mensch freut sich!
Auf 4,160 GHz, rz, ist ein analoges Balkentestbild zu sehen, auf dem zu
lesen ist: "Welcome to PAS-5, 
Atlanta Teleport, Tr. 23C - 4160MHZ (H). If receiving, please e-mail
Ilentila@grn.panamsat.com, with 
comments.
Digital hatte ich bisher gute Empfangsergebnisse auf 3.840,00 MHz, v, mit
19.850 und 2/3. Dort werden 4 
Kanäle eingeladen, 2x CBS Telenoticias, Animal Planet und Peopels & Arts
Network. Einladen geht über 
den manuellen Suchlauf, nur zu sehen ist, nichts, da die Polarisationsebene
von der d-box umgekehrt 
wird. Aber über das interne Menü ist mit den Pids 4488/4460, 44EC/44C4,
4550/4528 und 45B4/458C.
Auch in der Horizontalen wurde ich "fündig", jedoch nur bei "gutem
Empfangswetter", denn der 
Transponder kommt bei mir ziemlich schwach herein, es gelang mir nicht ein
Bild auf zu bauen! Die 
Frequenz ist 3.880,00 MHz, h, Symbolrate 27,877, FEC 7/8. Pids sind nicht
notwendig. Aber wer es nicht 
"lassen will", der kann die Obigen benutzten.

Hier nun eine e-mail zum Digitalempfang in Südafrika.
"Prof. KM Reineck", INTERNET:MREINECK@eleceng.uct.ac.za, 29.10.97, 16:16,
Empf: Digitalempfang

Sehr geehrter Herr Schlammer,
Vielleicht erinnern Sie sich an mich als ich Ihnen 1995 einige
Informationen zum Digitalempfang in Sued-
Africa zukommen liess.
In der Zwischenzeit habe ich nun auch Untersuchungen zum Empfang der
Digitalprogramme des Astra 
Satelittensystems aufgenommen. Schon im November 1996 war es mit gelungen
mit einer von der Fa 
Kathrein geliehenen D-Box den Transponder 69 Astra 1E zeitweise zu
empfangen.
Leider war die Karte nicht aktiviert und ein Aktivierungsdownload
funktionierte nicht. Die d-Box wurde 
dann nach den ersten Versuchen 
zurueckgegeben.
Seitdem versuche ich mit den hier erhaeltlichen IRD's mein Glueck.
Mit einem Pace IRD (IRDETO) DVR 500 gelang es mir Anfang des Jahres das
Programm von M-Sat 
(free-to-air innerhalb des Nedhold Pakets auf Transponder 73) zu empfangen.
Leider konnten aber mit 
diesem IRD keine anderen free-to-air Programme empfangen werden, denn
generell spricht der Receiver 
nur auf IRDETO gebundene Programme an, von denen auch alle EPG
Informationen angezeigt werden. 
Regelmaessig gehe ich auf den Transponder 69 von DF1 und hier erhalte ich
dann alle Informationen 
ueber die einzelnen Programme.
Seit einigen Monaten habe ich nun auch einen PANASAT IRD 630 sowie einen
PACE DSR 600. Der 
PANASAT IRD wurde von der Fa. UEC in Durban, Suedafrika, entwickelt und man
versicherte mir das mit 
dem neuen Software Upgrade vom Juli 1997 es moeglich waere free-to-air
programme zu empfangen.
Gleiches wurde mir auch von der Fa. PACE bestaetigt. Die Tatsache liegt
aber anders. Beide IRD finden 
zwar free-to-air programme und koennen auch die gesamte EPG Information
anzeigen, aber Bild und Ton 
werden nicht wiedergegeben. Der Receiver ist wahrscheinlich an eine IRDETO
Kennung angebunden 
ohne die Video und Audio nicht freigegeben wird. Leider konnten mir die
Firmen Panasat (UEC) und Pace 
nicht weiter helfen, aber UEC versprach ueber ihre Software Leute eine
Loesung zu finden. Das war der 
Stand der Dinge vor gut einem Monat.
Von der Fa. Pace wurde mir dann fuer Versuchszwecke ein IRD DSR 200 free-to
air Receiver zur 
Verfuegung gestellt. Mit diesem ist es mir nun gelungen zeitweise die ARD
Programme auf Transponder 
73 zu empfangen.
Der DSR 200 benoetigt aber ca 5-7 Minuten im Suchmode bis er die Programme
finded ( bei dem DSR 
600 geht es bis zur EPG-Anzeige sehr schnell innerhalb einer Minute). Ich
habe auch festgestellt, dass 
der DSR 600 mit einem etwa 1,5dB niedriegerem Digitalsignal zufrieden ist
als der DSR 200, denn 
waerend bei dem DSR 600 die Signallevel -Anzeige im BER -Bereich eine
brauchbares Signal anzeigt, 
hat der DSR 200 schon keinen Empfang mehr. Fuer uns die wir von sehr
niedrigen Nebenkeulen- oder 
Puddlesignalen leben muessen ist die Empfindlichkeit und Ansprechschwelle
eines Receivers von 
auschlaggebender Bedeutung.
Bei Messungen mit meinem Spectrum Analyser HP 8590 A, Vid BW 3 kHz
benoetige ich fuer 
Digitalempfang mit dem DSR 200 etwa 6,5dB ueber dem Rauschpegel, waehrend
der DSR 600 schon mit 
etwas weniger als 5,5dB zufrieden ist. Diese Werte sind absolut gesehen
vieleicht nicht aussagekraeftig 
aber in Relation gesehen ist der DSR 600 durchaus empfindlicher und bringt
das Signal bei einem 
niedrigeren Pegel herein...
Schliesslich noch eine allgemeine Frage zu dem Worldnet Programm auf
Intelsat 27,5  West. Das analoge 
Programm wurde wohl zu gunsten einer Digitalverbreitung aufgegeben aber
wahrscheinlich braucht man 
nun fuer den Empfang einen SPCP tauglichen Digitalreceiver?...

Mit freundlichen Gruessen
Manfred Reineck.

Hier nun eine weitere e-mail:
" Wolfgang Moelter, INTERNET:W.Moeller@E-Technik.FH-Schmalkalden.DE,
28.10.97, 09:55 
Empf: homepage

Hallo Norbert,
ich hab mir ne eigene homepage zum them ardio und sat-tv gebastelt, schau
doch mal vorbei, sicherlich 
interessant für dich!

http://jerry.e-technik.fh-schmalkalden.de/~moeller

Best Sat Dx, Wolfgang."

Es wurden Infos von Karl Michael Gierich, Frank Jaedicke, Helmut Zastrow,
Walz, Thorsten Neumann, 
Wolfgang Moelter, Prof. K.M. Reineck und Ricardo Petzold, verwendet.






[Other mailing lists]