[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 285/97, vom 15.10.97




                                                                           
                          Berlin, den 15.10.97

Sat-News Nr. 285/97, vom 15.10.97 (Autor: Norbert Schlammer):

Obwohl sicher einige am heutigen Nachmittag den Beitrag in Phoenix von den 
Münchener Medientagen gesehen, an dieser Stelle einige Anmerkungen dazu.
Es gibt z.Zt. mehrere ungeklärte Fragen bei der Einfühurung des digitalen 
Fernsehens in Deutschland. Die Deutsche Telekom AG will die Programme ins 
Kabel übernehmen, Bertelsmann hat zu den Projekten 1 Milliarde
beigesteuert. 
Offen ist ab wann in ganz Deutschland digitales Fernsehen via Kabel
empfangbar 
ist. 6 Bundesländer haben sich vorerst dagegen ausgesprochen, in Bayern und

Nordrhein-Westfalen läuft das Ganze bereits.
DF1/Premiere-Bertelsmann, wollen der ARD kein Mitspracherecht bei
BetaResearch 
gewähren. Das ZDF ist bereit sich am Digitalprojekt der Privaten zu
beteiligen, mit 
der Bitte, daß in absehbarer Zeit, bis 1998 auch der EPG, elektronische 
Programmguide der öffentlich-rechtlichen in Toni integriert wird. Die ARD
wehrt sich 
dagegen, daß der Zuschauer nicht wählen kann, wen er an die 1. Stelle
setzt, da 
automatisch zuerst die privaten Anbieter bei Toni aufgelistet werden. Der
Bayerische 
Ministerpräsident Stoiber appelierte an Alle auf eine Einigung hin zu
arbeiten, damit 
das Deutsche Unternehmen Grundig die Set-Top-Boxen herstellen kann. Falls
es bis 
Ende 1998 zu keiner Einigung kommt, kündigte die ARD an, daß dann die
Settop-
Boxen in Frankreich hergestellt werden. Vermute, daß damit Philips gemeint
ist.
Kurz und gut, man ist in Gesprächen, ARD/ZDF, Bertelmann/Kirch-
Premiere/Deutsche Telekom AG. Herr Dr. Stolte teilte mit, daß es vermutlich
nicht 
vor Frühjahr kommenden Jahres eine Einigung mit dem EPG geben würde. So muß

halt das Weihnachtsgeschäft mit der d-box so abgewickelt werden, ohne daß
die 
ARD mit in den EPG von Toni integriert wird. Hr. Koffler von Pro 7 betonte,
daß man 
sich um den Anteil der Pay-TV-Programme Digital, an der
Gesamteinschaltquote 
keine Sorgen zu machen braucht, sie blieben auch bis 1998 unter 0, also
unter 1 
Prozent. Herr Thoma von RTL betonte, daß Digitalfernsehen dem Zuschauer
keine 
großen Vorteile bringt, so daß dieses sofort von Allen angenommen würde,
denn 
PAL ist analog genauso gut wie Digital und der Zuschauer sieht lieber
offene 
Programme, als verschlüsselte, für die er extra zahlen muß. Außerdem fehlt
es zur 
Zeit in Deutschland an Ideen für neue Produktionen.
Der Sprecher von Sat 1 betonte, daß nur mit Spielfilmpremieren, Sport und 
Pornokanälen, hohe Einschaltquoten erreichbar sind. Gegen letztere Kanäle 
verwahrte sich jedoch Hr. Stoiber, und Hr. Ring von der Bayerischen
Landeszentrale 
für neue Medien betonte, daß genau unterschieden würde, was Erotic und was 
Porno ist und was ins Kabel eingespeist werden darf! Herr Ron Sommer von
der 
Deutschen Telekom AG betonte, daß man 100 Kanäle zur Einspeisung ins Kabel 
bereitstellen kann, man dies durch die Digitalisierung kann, wo statt eines
analgen, 
nun 10 Kanäle digital möglich sind.
Lange Rede, kurzer Sinn, alle Beteiligten signalisierten weiter 
Gesprächsbereitschaft aber ein "Durchbruch", d.h. Einlenken ist im
Augenblick bei 
Keiner Seite in Sicht. Die Deutsche Telekom AG will so bald als möglich die

Programme einspeisen, da sie 4 Millarden fürs Kabel investierte.
So hilft uns als Konsumenten nur abwarten und Tee trinken. Die 2. D-box 
Generation soll dann auch Lesezeichen, EPG von ARD/ZDF etc. können. So sind

jedenfalls die "Wunschvorstellungen". Ab wann sie realisiert werden ist
Offen.
Für Alle die einen ADR/DMX-Empfänger ihr Eigen nennen, ist es sicher auch
keine 
freudige Mitteilung, daß DX-tra aufgibt, denn damit sind diese Empfänger
nur noch 
die Hälfte wert. Darüber hilft auch nicht hinweg, daß es ja spätestens ab
1.1. 
kommenden Jahres weitere ADR-Radios geben wird (ORB/SFB), sowie +-Radios 
aus Hessen. Irgendwann soll auch Radio 105, im ADR-Modus auf Tr. 48 
aufgeschaltet werden. Genauer Termin ist jedoch nicht bekannt.
So, nun noch ein paar Tagesereignisse.

Kop. 28,5E:
Auf 12,592 GHz, v, um 14 Uhr, Testbild der Deutschen Telekom AG, in D2-MAC.
Um 19.30 Uhr, Übertragung für das Schweizer Fernsehen DRS TSR.
Auf 11,594 GHz, v, Business TV, Thema A-Klasse. Ist nichts zu Essen,
sondern 
Inbetriebnahme eines neuen Werkes von Mercedes Daimler-Benz in Raststadt,
wo 
4.000 Arbeitskräfte Beschäftigung finden!
Um 19.30 Uhr, NDR Niedersachsen, Bericht von einem Schützenfest in
Hannover.
Ab 20 Uhr, Hallenhandball der Herren für das DSF, Spiel Lemgo/Flensburg,
mit O-
Ton auf 7,20 und Kommentarton auf 6,60 MHz.
Auf 12,658 GHz, v, zwischen 19.50 und 20 Uhr, Wetter aus Gais in der
Schweiz von 
der Kachelmann AG für die ARD.

Astra 19,2E:
Ein neues, englischsprachiges Rockradio ist analog auf Astra zu hören. Der
offizielle 
Start soll jedoch erst ab 20 Oktober sein. Es ist European Classic Rock.
Gesendet 
wird auf TCC/Challenger TV, 10,994 GHz, h, 7,38/7,56 MHz.

Eut. 16E:
Um 18.30 Uhr auf 11,678 GHz, h, Sport aus Spanien, mit O-Ton auf 7,20 und 
Kommentarton auf 6,60 MHz, allerdings Bild hinter "Gardinen", sprich in
Syster 
Nagravision codiert.

Eut. 13E:
Trotz intensiver Suche konnte ich leider kein slowenisches TV "entdecken",
das ab 
heute auf 12,303 GHz, v, auf Sendung gehen sollte.
Nachdem vergangene Nacht nur noch Sci Fi, Bloomberg und VH-1 Export vom 
Viacom-Paket auf 11.241,50 MHz, v, Offen waren ist seit heute Morgen wieder
das 
gesamte Paket Offen zu empfangen.
Da ich ein gutes Dutzend telefonische Anfragen heute bekam, hier nochmals 
schriftlich die Antwort dazu. Das Viacom-Paket ist soweit mir bekannt nicht
von 
Privatkunden abonnierbar, nur für Kabelnetzbetreiber. Teile des Paketes
werden in 
verschiedenen Paketen vermarktet. Von DF1 z.B. MTV-und VH-1 Deutschland.
Nachdem ich dafür die schriftliche Bestätigung habe, kann ich es an dieser
Stelle 
auch verkünden.
Da es laufend Anfragen gibt, wie das interne Menü, sowie Händlermenü der
d-box 
zu öffnen sind, hier nochmals der Hinweis, daß dies bereits ausführlich in
den 
Digital-News von Hr. Mike Bauerfeind in der Telesatellit-International
beschrieben 
wurde. Auch in seinen Digitalnews, die in der Tele-Satellit-International
nachgelesen 
werden können, sowie in seinen Digitalnews im Internet, die wie diese Infos
hier, ein 
Dienst der Tele-Satellit-International sind und abonniert werden können,
geht er 
ausführlich auf diese Thematik ein. Er will, wie in seinen News nachzulesen
ist, in 
Kürze dazu ein Workshop in Bielefeld durchführen.
Außerdem wird in der Novemberausgabe des Radio-Journal ein Bericht zu
dieser 
Thematik veröffentlicht, den ich geschrieben habe.
Einen neuen analogen Kanal gibt es inzwischen auf 13E. Nämlich dort, wo
bisher 
das MCM-Paket Digtal zu empfangen war, auf Transponder 5H, 11,304 GHz, h,
ist 
jetzt analog der englisch/polnischsprachige Tierkanal, Animal Planet,
aufgeschaltet. 
Den Tierkanal gibt es somit z.Zt. Doppelt, weil er zumindest tagsüber, auch
noch auf 
11,055 GHz, h, zu sehen ist. Wer nun jedoch denkt, daß das MCM-Paket nun
mit 
dem automatischen Suchlauf der d-box zu empfangen ist, der irrt! Denn es
ist wie 
bisher nur über den manuellen Suchlauf auf 12.245,00 MHz, h, zu bekommen!

Eut. 10E:
Auf 11,162 GHz, h, gab es ab 19.30 Uhr, Herbalife Network, mit Englisch auf
6,50, 
Deutsch 7,02, Französisch 7,20, Italienisch 7,38, Spanisch 7,56, Russisch
7,74, 
Tschechisch 7,92 und Polnisch auf 8,10 MHz.

Eut. 7E:
Auf 11,133 GHz, h, mehrfach Übertragungen aus Mittelitalien in Italienisch,
u.a. um 
14 Uhr.
Auf 11,163 GHz, v, um 19.30 Uhr EST 1 Maioli, sowie 11,179 GHz, h, ITA 19
Milano. 
Beides ebenfalls Offen.

Tele X, 5W:
Ab 18.30 Uhr auf 12,602 GHz, lz, Fußball aus Schweden für Canal+ Schweden. 
Spiel Öster/Malmö FF, Kommentarton auf 6,60/7,20 MHz.

Tel. 3E:
Auf 12,604 GHz, v, um 19.45 Uhr, Nachrichten für Bloomberg, in Italienisch.

Int. 1W:
Eigentlich sollte nach Internetankündigungen, heute die Abschaltung von TV
Norge 
auf 11,016 GHz, h, analog, erfolgen. Ist aber nicht, denn bis auf ein Dia
mit dem 
Hinweis, daß man in Zukunft nur noch auf Thor 0,8W, auf 11,421 GHz, h,
senden 
wird und der Mitteilung, daß Näheres auf der Videotexttafel 600 zu lesen
ist, war bis 
zum heutigen Abend noch Nichts geschehen. Das Programm war incl. Radios, 
weiter auf 1W zu empfangen!

Int. 18W:
Auf 10.971 GHz, v, um 21 Uhr, Fußball, allerdings ohne Ton.

Int. Star 21,5W:
Auf 11,532 GHz, v, um 15.30 Uhr, in NTSC, Kathie & Regis Lee, Talkshow aus
den 
USA.

Int. 22W:
Tagsüber konnte ich heute nichts von NTA Channel 10 Lagos, auf 4,091 GHz,
rz, 
empfangen. Jedoch um 21 Uhr, waren die Übertragungen aus Nigeria, in alter 
Schönheit, dort wieder zu sehen.

Int. 24,5W:
Auf 4,166 GHz, rz, um 13 Uhr in NTSC, US TV Pool Sao Paulo. Auf 4,188 GHz,
rz, 
ebenfalls in NTSC, Tiba E/S.

Int. 27,5W:
Positiv bewerten sicher alle Sat-DXer, daß CMT, auf 11,172 GHz, v, weiter
Offen zu 
empfangen ist. Ich persönlich würde es begrüßen, wenn dies so bliebe, doch
da hilft 
ebenfalls nur abzuwarten!
Am Monatsende wird BBC Prime, das in D2-MAC, codiert auf 10,995 GHz, v, zu 
empfangen ist, abgeschaltet. Was sicher von den meisten Zuschauern nicht
als 
Verlust angesehen wird, denn es ist ja seit längerem in D2-MAC, codiert,
auf 1 Grad 
West, sowie in mehreren MPEG-2 Paketen, TPS, VIA, DF1, aufgeschaltet und
auf 
13E auch ohne "Zusatzpaketgebühr", auf 11.602,00  MHz, v, auf normalem
Wege 
über den manuellen Suchlauf mit 5,632 und 3/4, zu empfangen.
Abends war von Worldnet/C-Span, analog, auf 3,740 GHz, rz, wieder mal
nichts 
analoges zu sehen und zu hören. Tagsüber war es jedoch analog auf Sendung. 
Dabei hatte man heute Morgen übrigens auch mal die Tonunterträger
vertauscht 
und VOA-Express auf 7,02, anstatt 7,20 MHz, aufgeschaltet. Jedoch ab 10
Uhr, war 
dann wieder alles i.O. Dann gab es auf 7,02 MHz, wieder neben 6,60 MHz, den

Worldnet-TV Ton. VOA-Radios, sind übrigens auch zeitweise, allerdings nicht

überall in guter Modulation, auf 7,32, 7,50 und 7,62 MHz, zu hören.
Freilich nur - 
wenn analog gesendet wird, sonst sind ja keine Tonunterträger vorhanden!

Hisp. 30W:
Auf 12,671 GHz, v, um 15 Uhr, in offenem PAL, Bericht für Ant3TV.

Pan. 43W:
Um 18 Uhr auf 12,576 GHz, h, für die BBC Übertragung aus Boston M.A.

Einen schönen Donnerstag, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]