[Prev][Next][Index]

Sat-News Nr. 331/97, vom 1.12.97




                                                                           
                          Berlin, den 01.12.97

Sat-News Nr. 331/97, vom 01.12.97 (Autor: Norbert Schlammer):

So, was hat sich nun inzwischen von den angekündigten Aufschaltungen am 1. 
Dezember bestätigt?

Expr. 80E.
Seit heute sendet mit starker Sendeleistung auf 4,125 GHz, rz, wieder ein
TV-
Programm. Dort wo in der Vergangenheit das russische TW3 zu sehen war ist
nun 
TW Zentr in Secam, Ton 7,50 MHz. Dieses Programm ist z.Zt. noch auf Int.
60E, 
11,473 GHz, v, zu sehen.

Thaicom 78,5E:
Leider war Asianet nur kurze Zeit auf Sendung, ist seit heute wieder auf
3,552 GHz, 
v, abgeschaltet.
Dafür ist VTV aus Vietnam weiter auf 3,611 GHz, h, auf Sendung. Heute sogar
bis 
22 Uhr! Morgens ist es VTV1, dem folgt einige h VTV3, dann wiederum VTV1
und 
am Abend VTV, ohne eine Nummer aufgeschaltet. VTV 4 gibt es natürlich auch,

jedoch nur zwischen 15.30 und 16.45 Uhr, auf Expreß 80W, 3,875 GHz, rz.

Int. 63E:
Um 16.30 Uhr, auf 11,091 GHz, h, Überspiele in Italienisch.
Auf 4,188 GHz, rz, Zuspiele für Zee News.
Auf 4,166 GHz, rz, Zuspiele für TV Mauritius, in Französisch, in Secam.

Intelsat 60E:
Nach längerer Zeit wurde ich heute auf 11.138,00 MHz, v, wieder mal
"fündig" und 
konnte in MPEG-2, u.a. RTR und einige Balkentestbilder empfangen.
Allerdings war 
der Empfang nicht ideal und nur über Pideingabe mit dem Spezialsuchlauf des

Mediamaster möglich. Dabei stellte ich fest, daß die Symbolrate geändert
wurde. Ist 
jetzt 27,594, FEC wie bisher 3/4. Empfang gelang mir mit den Pids
5021/5022, 
402C/402D und 402E/402F.
Auf 4,166 GHz, rz, um 16.30 Uhr, Feed mit Sport aus Europa.
Auf 4,188 GHz, rz, FT Dubai.

Gorizont 53E:
Ich kann inzwischen bestätigen, daß hier auf 11.525,00 MHz, rz, mit 26,463
und 3/4, 
4 Kanäle senden, Kennungen sind bei allen CTC+ (kyrillisch), zu sehen ist
jedoch 
nichts, da die nette Mitteilung kommt, daß kein Zugriff ist. Eingeladen
werden sie 
jedoch nur über das Spezialmenü, sprich mit der d-box würden sie nur über
das 
interne Menü empfangbar sein (allerdings sind sie ja codiert).

Turksat 42E:
Auf Kanal D, auf dem Europabeam, ist auf 11,562 GHz, v, auf 8,10/8,28 MHz,
ein 
neues türkisches Radio zu hören, ist ein Popmusiksender, der nur englische 
Popmusik sendet. Als Kennung verstand ich Freeback FM. Wer türkisch
versteht 
kann mir ja mitteilen, wie der tatsächliche Name ist.

Gals 36E:
Wie mir OM Alexander, ein in Berlin lebender Russe, mitteilte, kann auf
11,881 GHz, 
rz, in Secam, Ton 6,80 MHz, der ntw-Kinderkanal tagsüber, Offen empfangen 
werden. Ab 1. Januar wird er jedoch in Syster codiert. Der Empfang ist hier
möglich, 
jedoch trotz 360cm Maschendraht nur mit Treshold und mit Spikes, allerdings
in 
Farbe und mit Ton.
Bedeutend besser kommt jedoch das Signal auf 12,034 GHz, rz, herein, dort
war 
jedoch am Abend nur ein Schwarzbild zu sehen. Beide Transponder kommen vom 
TDF, der jetzt mit den beiden Gals-Satelliten auf 36E kopositioniert ist
und der 
"Vorreiter" der Eutelsat-W-Satellitenserie ist.

Arab. 30E:
Tja, so schön auch das Secam Bild von RTM, auf 3,879 GHz, rz, ist, der
TV-Ton auf 
6,60 MHz, hört sich miserabel an! Zumal nun auch noch ein Radio auf 7,02
MHz, ist, 
das genauso scheußlich klingt!
Dagegen sind TV-und Radioton, vom mauretanischen Fernsehen auf 3,917 GHz,
rz, 
geradezu ein "Hochgenuß"!
Auf 4,085 GHz, rz, um 17.15 Uhr, Zuspiele für JSC.

Kop. 28,5E:
Auf 12,596 GHz, v, um 22.15 Uhr, Übertragung in Dänisch.
Wie OM Frank Jaedicke mitteilte, sind im tschechischen Digitalpaket auf
11.477,00 
MHz, h, mit 30,000 und 3/4, nun insgesamt 5 Radios aufgeschaltet.
Nämlich RFE/RL, mit 40B0, Ton, links, bzw. rechts
Radiozurnal, mit 40B1,
Praha, mit 40B2
Und Vltava mit 40B3.
Wobei nur Radiozurnal und Vltava nicht zu hören sind, evtl. codiert. Praha
hört man 
nur, wenn man vorher auf Prima TV stand, bzw. es über das interne Menü
empfängt.
Prima TV ist übrigens als einzigstes TV-Programm in dem Paket noch Offen,
denn 
Cable Plus Film, CT 1, CT 2 und Test, sind verschlüsselt.

Arab. 26E:
UAE Abu Dhabi TV sendet jetzt 2x im C-Band auf dem Satelliten. Nämlich wie
bisher 
auf 3,982 GHz, lz, sowie zusätzlich auf 4,036 GHz, rz. Auf letzterer
Frequenz kommt 
es bei mir übrigens "glänzend" herein, denn auf der anderen Frequenz ist
unsere 
nette Deutsche Telekom bei meinem QTH mit Richtfunk vertreten! Auch die
beiden 
Radios auf 7,20 und 7,74 MHz, sind auf dem neuen Transponder aufgeschalten.

Astra 19,2E:
Auf 12.168,00 MHz, v, ging in offenem MPEG-2, unter dem Logo TW1, der
Touristik-
und Wetterkanal mit dem Logo TW1, auf Sendung. Es ist ein Programm aus 
Österreich.
Auf Transponder 61, dort wo in der Vergangenheit Phoenix zu sehen war, auf 
10,861 GHz, h, ging bereits heute nochmals SWF 3 auf Sendung. Zu sehen ist
hier 
u.a. das Regionalfenster von Rheinland-Pfalz.
SWF 3 sendet wie bisher parallel auch weiter auf Transponder 48, 11,181
GHz, v. 
Dort allerdings mit dem Regionalfenster Baden-Würtemberg.
Also kann man wohl davon ausgehen, daß auf 11,862 GHz, h, SWF 3 mit dem 
Regionalfenster des Saarlandes auf Sendung gehen wird.
Wie angekündigt ist jetzt auf Transponder 30, 11,656 GHz, rz, das
ORB-Fernsehen 
analog auf Sendung, ohne die bisherige Einblendung "TESTBETRIEB". Wie im 
Videotext mitgeteilt wird, gibt es lt. Tafel 511, auch eine
"Schüssel-Hotline", wo 
täglich zwischen 10 und 18 Uhr, unter 0180/28-202, Zuschauerfragen
beantwortet 
werden. Habe versucht dort in Erfahrung zu bringen, weshalb bei allen 5
Radios im 
ADR-Modus als Sparte nur "GENERAL" angezeigt wird und wie die Aussichten
für 
die Aufschaltung von Radiotext sind. Der freundlichen junge Mann hat sich
dies 
notiert und versprochen zurück zu rufen, bisher allerdings noch nicht
getan.
Fritz sendet im ADR-Modus jetzt nicht mehr auf ntw, sondern nur noch auf
dem 
ORB-Fernsehen, auf 6,48 MHz. Auch Fritz und Radio 3 haben nun 
Senderkennungen, wie die 3 anderen Radios die im ADR-Modus auf dem ORB-
Fernsehen senden.
Nochmals zur Erinnerung, Morgen ab 23.30 Uhr, auf 11,068 GHz, v, in PAL,
sowie 
auf 12.168,00 GHz, v, in MPEG-2, Live, Start Astra 1G.

Eut. 16E:
Zwischen 17 und 18 Uhr, gab es auf 11,575 GHz, v, wieder das Fernsehen der 
Exiliraner, Simayeh Moghavemat.

Eut. 13E:
Tja, so sehr ich mich auch anstrengte, konnte leider kein 24HN, auf 11,785
GHz, h, 
empfangen, ob die Aufschaltung wieder verschoben wurde? Sendet weiter wie 
bisher auf 11,562 GHz, v, ohne analoge Radios!
Dafür waren jedoch um 22.30 Uhr Tests auf dem Transponder zu Gange bei dem 
u.a. die einzelnen Menüpunkte eines MPEG-2 Professional-Receivers
aufgelistet 
wurden, was auch ganz interessanat war, denn 24HN wird ja digital für den
Hotbird 
vom Hispasat 30W, abgenommen. Besonders interessant fand ich, daß der 
Digitalreceiver auch einen Tresholdfilter im Menü hatte! Um 22.30 Uhr, war
dann ein 
analoges Testbild, Fucino E/S mit Meßton auf 6,60 MHz, aufgeschaltet.
Übirgens gab es auch heute Morgen kein Satisfaction Club TV, auf 11,977
GHz, h. 
Dort war wiederum nur ein Dia zu sehen, daß auf Grund technischer Probleme
erst 
ab 1. Dezember, zwischen 00.00 und 02.30 Uhr, dort gesendet wird. War aber 

nicht, zumindest bis 01.30 Uhr, erfolgte keine Aufschaltung!
Nun darf man auf alle Fälle gespannt sein, auf welchem Transponder RDV
senden 
wird, da ja die 11,785 GHz, h, nun ständig von 24HN belegt wird! Falls es
zur 
Aufschaltung kommt!

Eut. 10E:
Auf 11,162 GHz, h, um 17.15 Uhr, Zuspiele aus Irak, u.a. in Deutsch.

Sirius 2, 4,8E:
Seit gestern sendet Kanal Fem wieder 2x auf dem Satelliten, ist jetzt auch
wieder auf 
12,474 GHz, lz, incl. The Voice, aufgeschaltet.

Int. 1W:
Kann vorerst "Entwarnung" geben, denn die Codierung von NRK1 war gestern
nur 
einige h, jetzt ist es auf 11.174,00 MHz, h, wieder Offen!
BBC Prime auf 11.014,00 MHz, h, mit 26,000 und 3/4, heute wieder Offen!
Zu der in einigen Internetdiensten vor einiger Zeit bereits angekündigten 
Digitalisierung, sprich nur noch in MPEG-2 senden des slowaksichen VTV kam
es 
bis heute noch nicht, sendet wie bisher analog auf 11,540 GHz, v.
Auch alle MCE-Radios auf 11.308,00 MHz, v, senden weiter Offen!

Tel. 5W:
Tja, traurig aber wahr, wieder ein analoges Radio weniger auf dem
Satellitensystem 
zu hören! Auf TF1, 12,689 GHz, v, 7,38-7,56 MHz, wurde Radio Classique, 
abgeschaltet. Nunja, gibt es ja auch in MPEG-2 und Offen im Canal
Satellite-Paket, 
auf Astra, aber ob dies dort auch immer Offen bleibt, das weiß man ja nie!

Int. Star 21,5W:
Auf 11,678 GHz, v, um 23 Uhr, Übertragung in NTSC.

Int. 22W:
Auf 4,085 GHz, rz, um 23 Uhr, NTA-Network, Übertragung aus Nigeria, in
Englisch, 
PAL.

Int. 24,5W:
Um 17.30 Uhr, in PAL, auf 4,166 GHz, rz, Bericht aus Simbabwe, in Englisch.
Um 23 Uhr, in NTSC, auf 4,188 GHz, rz, VENEVISION, Übertragung aus
Venezuela.

Hisp. 30W:
Ant3TV, auf 12,671 GHz, h, seit gestern Offen.
Kein analoges Testbild mehr auf 12,671 GHz, v, aufgeschaltet. Nur noch auf
11,575 
GHz, v.

Int. 34,5W:
Auf 4,166 GHz, rz, um 22.45 Uhr, Diskussionsrunde in Holländisch, in NTSC.

TDRS 41W:
Den ganzen Abend über auf 3,962 GHz, h, in NTSC, Ton, 6,20/6,80 MHz, das 
griechische ERT, bzw. NET, aufgeschaltet.

Pan. 58W:
Auf 11,476 GHz, v, am heutigen Abend wieder Testbild in hervorragender 
Empfangsqualität, in NTSC, Meßton 6,20/6,80 MHz, aufgeschaltet.

Einen schönen Dienstag, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.




[Other mailing lists]