[Prev][Next][Index]

Sat-News, Nr. 321/97, vom 21.11.97




                                                                           
                       Berlin, den 21.11.1.97

Sat-News Nr. 321/97, vom 21.11.97 (Autor: Norbert Schlammer):

Pan. 68,4E:
Seit heute ist mein Lieblingsprogramm wieder auf Sendung! Meine damit ATN,
Asia 
Television Network, in PAL, auf 4,155 GHz, h, Ton 7,56/7,74 MHz.
Zwischen 12.30 und 14.30 Uhr, auf 4,135 GHz, h, Sat 7, in Arabisch,
parallel zu Eut. 
16E, 11,575 GHz, v.

Arab. 30E:
Um 19 Uhr auf 4,085 GHz, rz, Korrespondentenbericht aus Ägypten, in
Französisch.
Auf 4,126 GHz, rz, Live, Fußball.
Ebenfalls auf 3,991 GHz, rz, jedoch ein anderes Spiel.

Kop. 28,5E:
Um 18.30 Uhr, auf 11,549 GHz, v, für das DSF, Eishockey, mit O-Ton auf 7,20
und 
Kommentarton auf 6,60 MHz.
Um 19.45 Uhr auf 11,594 GHz, h, Bericht von der EU.
Auf 12,596 GHz, h, Bericht für NDR Schleswig Holstein aus einer
Zeitungs-Mantel-
Redaktion in Flensburg.
Auf 12,658 GHz, v, zwischen 19.50 und 20 Uhr, Wetter aus Gais in der
Schweiz, von 
der Kachelmann AG für die ARD.
Auf 12,692 GHz, h, Moderation für NDR Mecklenburg-Vorpommern, Nordmagazin 
aus einem Rauchhaus.
Auf 12,732 GHz, v, Bericht für den SR von den Medientagen aus einer
Grundschule 
in Orschholz.

Eut. 2,5E:
Auf 11,135 GHz, h, um 19.45 Uhr, UKI145 SIS18.

Eut. 10E:
Auf 11,162 GHz, h, um 20 Uhr WTN Washington Special Feed for NTV Moscow via

DCI.

Eut. 7E:
Um 20 Uhr auf 11,133 GHz, v, Balkentestbild mit Aufschrift "NOT IM LAND",
in 
offenem PAL.
Auf 10,979 GHz, v, Korrespondentenbericht aus Genf, ohne Ton.

Int. 18W:
Um 20.10 Uhr, auf 11,012 und 11,172 GHz, v, Überspiele ohne Ton, sowie auf 
11,135 GHz, v, Porto di Brindisi, 10,971 GHz, v, TG5 mit Nachrichten in
Italiano.

Int. Star 21,5W:
Auf 11,532 GHz, h, Fußball in einer MAC-Norm.

Int. 24,5W:
Auf 4,188 GHz, rz, um 20.15 Uhr, Hallenhandball der Damen mit O-Ton auf
6,60 
MHz, in PAL.

Int. 27,5W:
Um 20.20 Uhr, auf 11,013 GHz, h, unter BUNCEE CIN, ALEC-C,
Videoübertragung, 
wie sich eine junge Lady an einem Stahlseil von einem großen Gerüst in die
Tiefe 
stürzt.

Hisp. 30W:
Um 20.30 Uhr, auf 11,575 GHz, v, Korrespondentenbericht für Canal Sur, in
offenem 
PAL.

Pan. 43W:
Wie OM Helmut Zastrow um 18.30 Uhr beobachtete, war auf 12,700 GHz, v, in
PAL, 
mit ital. Kommentarton, Schirennen aus den USA zu sehen.

Pan. 58W:
Wie OM Fieger mitteilte, wurde die Frequenz für das analoge Balkentestbild 
verschoben, ist jetzt auf 4.164,50 MHz, h. Am Text hat sich jedoch nichts
geändert.

Ein schönes Wochenende, mit best Sat-DX und freundlichen Grüßen, Norbert 
Schlammer.
Zum Abschluß nochmals ein kleiner Hinweis in eigener Sache.
Wer gerne ein wenig Fachsimpeln und Analog-und Digitalfernsehen und Radio,
via 
Astra sehen will, der kann dies kostenlos am morgigen Sonnabend, den
22.11., 
zwischen 13 und 18 Uhr, sowie am Sonntag, den 23.11., zwischen 10 und 18
Uhr, in 
der Eingangshalle im Palast, im Freizeit und Erholungszentrum, in der
Berliner 
Wuhlheide, im Stadtbezirk Köpenick.
Mitzubringen sind nur gute Laune und viele Fragen!
Übrigens war ich bereits heute während der Aufbauarbeiten, erstaunt, als
mehrere 
OM mich ansprachen und ankündigten, daß sie hinkommen werden, da sie dies
in 
den Internetnews gelesen hatten!
Naja, Langeweile habe ich dort bestimmt, nicht, denn immerhin hat das Haus
ja an 
jedem Wochenende täglich ca. 10.000 Besucher!!!
Daher ist es für mich umso unverständlicher, daß die beiden großen
Sat-Betreiber, 
Astra und Eutelsat kein Interesse bekunden, dafür auch nur ein
Werbemittelchen 
bereit zu stellen. Die Antwort lautete, daß sie stets auf großen Messen und

Ausstellungen präsent sind, daher dort auf eine Repräsentation keinen Wert
legen. 
Ist schon eine etwas seltsame Welt, das digitale Zeitalter in dem wir ja
Leben, wo 
nur durch Eigeninitiative und Dank der Unterstützung einer
mittelständischen Sat-
Intallationsfirma und Entgegenkommen des FEZ, so etwas an die
Öffentlichkeit 
herangetragen werden kann. Wer es nicht unterstützt, wenn in der Praxis
erklärt wird, 
wie das Ganze funktioniert, wenn "Sat-Empfang zum Anfassen" präsentiert
wird,
der sollte sich hinterher nicht über das mangelnde Interesse der Zuschauer
an
neuen Techniken beklagen!




[Other mailing lists]